PH-Wert-Messung

Die beste Methode: eine ausgewogene Ernährung

Eine zuverlässige Messung des ph-Wertes ist nahezu unmöglich. Selbst Urinkontrollen sind ungenau.

Säure_Basen_Haushalt

Mit einer ausgewogenen Ernährung ist der Säure-Base-Haushalt im gesunden Gleichgewicht.

Bild: aboutpixel.de / Gemüseschale © Rainer Sturm

Kann man die Übersäuerung des Körpers messen?

Außerhalb klinischer Studien ist eine zuverlässige Messung praktisch nicht möglich. Der pH-Wert des Bluts schwankt dank unserer effektiven Puffersysteme (vornehmlich Niere und Leber) nur wenig um 7,4. Größere Abweichungen würden unseren Stoffwechsel massiv beeinträchtigen.Der Säuregehalt des Urins dagegen variiert im Tagesverlauf zwischen pH 5 und pH 7,5. Eine einzelne Messung sagt da gar nichts. Allenfalls ein Tagesprofil mit zwei- bis dreistündigen Messungen kann eine Übersäuerung anzeigen, wenn mehrere Werte unter 5 liegen.

Entsprechende Indikatorstreifen gibt es in Apotheken. Jedoch verlassen die meisten Säuren den Körper in gebundener Form und beeinflussen somit den pH-Wert des Urins nicht. Die beste Methode, für ­einen ausgeglichenen Säure-Base-Haushalt zu sorgen, ist eine ausgewogene Ernährung.

Weiterlesen

Seite 3 von 4
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Ausgewogene Ernährung