Einstein-Marathon Ulm 2012

Knapp 15.000 Teilnehmer beim Einstein-Marathon Ulm 2012

Bei perfekten Wetterbedingungen fand der 8. Einstein-Marathon 2012 in Ulm statt. Knapp 15.000 Teilnehmer strömten die Startlinie.

Einstein-Marathon Ulm 2012 - Bilder

Am 15. und 16. September wurde die Universitätsstadt Ulm zur Läuferstadt. Denn bei perfekten Bedingungen zog es knapp 15.000 Läufer auf zwei Tage verteilt an die Startlinien der verschiedenen Wettbewerbe. Neben dem Marathonlauf wurden auch ein Halbmarathon, Rennen über 5 und 10 Kilometer sowie diverse Schüler- und Jugendläufe angeboten. Die Strecken waren flach und eine ausgewogene Mischung aus städtischem Flair und Grünanlagen. Runnersworld.de war mit dabei und hat das Lauf-Spektakel in Bildern festgehalten. Die schönsten Fotos finden Sie in der Galerie über diesem Absatz.

Der Kurs beim Einstein-Marathon 2012 in Ulm ließ keinen Wunsch offen: Die Mischung aus Grünflächen und städtischem Ambiente konnte überzeugen.

Bild: Tomas Ortiz-Fernandez

Der Sieger beim Einstein-Marathon ist ein alter: Richard Schumacher. Erst sehr spät entschied sich der Läufer für die Königsdisziplin in Ulm, lief dann aber seinen Verfolgern auf und davon. Nach 2:32:38 Stunden stoppte die Uhr für den Vorjahressieger. Erst über fünf Minuten später folgte ihm Jürgen Austin-Kerl auf Platz zwei, der die Ziellinie nach 2:37:52 Stunden überquerte. Platz drei erlief sich Alexander J. Schwarz, dessen Endzeit 2:41:01 Stunden betrug. Das Frauenrennen wurde zur One-Woman-Show, da Heidrun Besler, die in der W55-Klasse startete, ungefährdet und in der beeindruckenden Zeit von 2:59:16 Stunden zum Sieg lief. Mit acht Minuten Abstand folgte auf Rang zwei Anja Jakob nach 3:07:19 Stunden. Dritte wurde Branka Hajek (3:16:14 Stunden). Insgesamt 659 Teilnehmer liefen erfolgreich die 42,195 Kilometer.

Der Halbmarathon-Sieger stand nach 1:11:10 Stunden fest und hieß Ben Masai, der für den SSV Ulm 1846 startete. Bei den Frauen war die Kenianerin Ednah Kimaiyo nicht zu schlagen. Die Läuferin, die ebenfalls für den SSV Ulm startete, erreichte das Ziel in der Spitzenzeit von 1:11:53 Stunden.

Sieger über 10 Kilometer waren Marius Stang (33:37 Minuten) bei den Männern und Monika Brandenburger (40:40 Minuten) bei den Frauen. Das 5-km-Rennen gewannen bei der achten Auflage des Einstein-Marathons Raphael Blass, der mit 16:02 Minuten knapp die 15-Minuten-Marke verpasste, und Alina Reh in sehr starken 16:36 Minuten. Rund 30.000 Zuschauer sorgten für eine tolle Atmosphäre entlang der Strecke.

Ulm-Marathon 2010

Laufen zu Einsteins Ehren

Ulm-Marathon 2010
Am 19. September wird in Einsteins Geburtsstadt der 6.... mehr

Sonniger Marathon

Die schönsten Fotos vom Einstein-Marathon Ulm 2010 online

Einstein-Marathon Ulm 2010
Mit strahlendem Himmel und Spätsommersonne präsentierte sich Ulm den... mehr

Von Baden-Würtemberg nach Bayern

Einstein-Marathon Ulm 2011

16092011_Einstein_Marathon_Ulm_2011_Vorankündigung
Beim Einstein-Marathon in Ulm werden am Sonntag, den 18. September... mehr