Marathon

Deutsche Topläufer beim Düsseldorf-Marathon

Während Düsseldorf auf einheimische Läufer setzt, werden in Hamburg und Hannover wieder starke Kenianer erwartet.

Falk Cierpinski Berlin 2008

Falk Cierpinksi will wieder in Düsseldorf starten.

Wie das Elitefeld beim Hamburg-Marathon in diesem Jahr aussehen wird, steht noch nicht endgültig fest. In den Jahren bis einschließlich 2008 war es immer wieder hochklassig, doch hatte das Eliterennen nach dem Rückzug des ursprünglichen Titelsponsors gelitten. „Wir mussten den Eliteetat den wirtschaftlichen Entwicklungen anpassen“, erklärt Race-Direktor Wolfram Götz, auch bei der 25. Auflage mit diesem gekürzten Etat auskommen muss. Immerhin gelang aber die Verpflichtung von Wilfred Kigen (Kenia/Bestzeit: 2:07:33) und seinen Landsleuten Kigen Mathew Bowen (2:13:39) und James Yatich (2:14:19).

Während Martin Beckmann (LG Leinfelden-Echterdingen) in Hamburg Marathon laufen möchte, steht Falk Cierpinski (SG Spergau) in Düsseldorf auf der Startliste. Bei den Frauen plant Melanie Kraus (Bayer Leverkusen) am Rhein ihren ersten Marathonstart seit sie vor einem Jahr an gleicher Stelle verletzungsbedingt nach wenigen Kilometern aus dem Rennen gegangen war. In Düsseldorf setzt man in diesem Jahr bewusst auf europäische Konkurrenz.

So könnte, was schnelle Zeiten an der Spitze betrifft, der Hannover-Marathon bei seiner 20. Auflage in den Blickpunkt rücken. Hier ist mit Samson Bungei (Kenia) der Zweitplatzierte des Köln-Marathons 2009 gemeldet (2:08:36). Er ist der Bruder des 800-m-Olympiasiegers Wilfred Bungei. Zudem startet ein weiterer Läufer mit einem prominenten Bruder: Edwin Kutto (Kenia), der 2009 in Köln als Tempomacher durchlief und 2:11:55 erreichte, ist der Bruder des Marathon-Weltmeisters Abel Kirui. Auch der frühere 3000-m-Hindernis-Weltrekordler Wilson Boit Kipketer (Kenia/2:11:07) läuft in Hannover, wo im Marathon rund 2.000 Meldungen erwartet werden (das wäre ein Plus von rund 40 %).

Bei den Frauen stehen die Dublin-Marathon-Siegerin 2009, Kateryna Stetsenko (Russland/2:32:45), und Georgina Rono (Kenia/2:31:49) auf der Startliste.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Zahlen und Fakten

Marathon

Die große Vorschau auf die spektakulären April-Marathons

rotterdam154
Bei den Rennen in Rotterdam, Paris und Wien bringt sich die Weltelite... mehr

Marathon

Irina Mikitenko jagt den Marathon-Jackpot

London Marathon 2009 Mikitenko Yamauchi
Mit den Traditionsrennen in Boston und London beginnt die... mehr