Baumanns Lauf der Woche

Weltklasse-Leistung - von den Medien verschwiegen

Jeder Hai-Angriff, jeder Furz eines Fußballers und jeder abgedrehte Scrabble-König wird gefeiert, aber Richard Ringer mit 13:10,94 Minuten über 5.000 m nicht.

Richard Ringer DM 2014

Ringer bei den Deutschen Meisterschaften 2014.

Bild: Privat

Lauf der Woche
Donnerstag 23.07.2015
Jeffreys Bay / Schanghai / Leuven
Schlagzeilendauerlauf in 13:10,94 Minuten


Ich melde mich vom Dauerlaufen mit den Schlagzeilen der Woche: In Südafrika wurde der dreifache Surfweltmeister Mike Fanning fast von einem Hai gefressen. Aber nur fast. Während eines Wettkampfes musste er sich mit Boxhieben gegen das Tier wehren. Gott sei Dank ging alles ohne Verletzungen ab. Also sagen wir mal so: Mike Fanning war nicht verletzt. Der gebrochene Kiefer des Hais war den Journalisten völlig egal. Und auch eine zweite Frage wurde im Bericht überhaupt nicht erörtert. Griff der Hai überhaupt an? Wie auch immer, jetzt kenne ich den dreimaligen Surfweltmeister auch.

Mario Götze kenne ich. Auch er kam in die Schlagzeilen, weil er gerne „Sushi-Gerichte“ isst. Er sagte auf der Chinareise des FC Bayern München, er „mag chinesisches Essen, besonders Sushi“. Ohha! Das erinnert an die Aussage von Guido Buchwald, er habe eine Zerrung im Oberschenkel am rechten Fuß. Buchwald ist Schwabe ... Gut, zu Götzes Ehrenrettung muss gesagt sein, dass er dann noch hinzufügte: „besonders Sushi, also japanisches Essen und asiatisch allgemein“. Was es nur bedingt besser macht.

Die dritte Schlagzeile machte ein Neuseeländer, der im Belgischen Leuven französischer Scrabble-Weltmeister wurde. An dieser Stelle muss gesagt sein, dass Nigel Richards kein Wort Französisch spricht. Er hat ein fotografisches Gedächtnis und ist ein Mathegenie. Vor dem Wettkampf hat er ein französisches Wörterbuch auswendig gelernt, ohne zu wissen was sie bedeuten - alles weiter hat er ausgerechnet.

Dass Medien nicht wissen was irgendwelche Zeiten über 5.000 Meter bedeuteten, ist hinlänglich bekannt. Aber dass es wirklich so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht. Richard Ringer lief am Wochenende in belgischen Heusden über 5.000 Meter 13:10:94 Minuten. Für die Medien nur eine Randnotiz. Jeder Haiangriff, jeder Furz eines Fußballers und jeder abgedrehte Scrabble-König wird gefeiert, aber Richard Ringer mit 13:10,94 Minuten nicht.

Halt: ZEIT ONLINE schrieb: „Ringer mit ‘Jahrtausend‘-Lauf in Heusden“. Dem ist nichts mehr hinzufügen nur nochmals die Zeit – ich glaube ich vergaß sie zu erwähnen: 13:10,94. Absolute Weltklasse!

Bild: privat

Dieter Baumann, die Götter und Olympia - Termine 2015
• 31. Juli 2015 Dormagen / Knechtstedener Theatersommer, 20:00 Uhr
• 5. September 2015 Münster, 20:00 Uhr
• 18. September 2015 Alsfeld, 20:00 Uhr
• 10. Oktober 2015 Manderscheid / Kurhaus, 20:00 Uhr
• 14. Oktober 2015 Freudenstadt / Kienbergsaal, 20:00 Uhr
• 16. Oktober 2015 Friedrichshafen / Caserne, 20:00 Uhr
• 17. Oktober 2015 Ebersbach-Musbach / Pfarrscheuer, 20:00 Uhr
• 23. Oktober 2015 Bad Soden / Kult, 20:00 Uhr
• 30. Oktober 2015 Nagold / Seminarsporthalle, 20:00 Uhr
• 7. November 2015 Böbingen / SGV-Halle, 20:00 Uhr
• 14. November 2015 Hösbach / Kultur und Sportpark, 19:00 Uhr
• 15. November 2015 Frankfurt / Käs, 20:00 Uhr
• 29. Dezember 2015 Bietigheim-Bissingen / Kleinkunstkeller, 20:00 Uhr

KKH-Läufe:
• 19. Juli 2015 KKH-Lauf 2015 Stuttgart