Toms Top Ten

Trailrunning, yeah!

Trailrunner pimpen das Genusslaufen auf Red-Bull-Rampage-Niveau. Zeit für zehn Tipps, wie aus einem einfachen Lauf ein echtes Trail-Abenteuer wird.

Trailrunning, yeah!

Trailrunning, yeah!

Bild: Salomon

10. Lauf durch das gleiche Terrain, in dem du als Kind Verstecken gespielt hast.

9. Trage Farben, deren Kombination im Tierreich als unbedingter Paarungswille gedeutet würde.

8. Hör beim Solo-Lauf Musik, zu der das Kleinhirn abgeht wie Schnitzel.

7. Aber am besten lauf mit einer Gang, die krasser drauf ist als Attilas Hunnenhorden beim Oktoberfest.

6. Sieh nach dem Lauf aus wie ein WC-Pümpel-Berserker nach einem Anfall.

5. Switche beim Downhill in den Meteoriten-Modus. Motto: Je näher an der Fallgeschwindigkeit, desto sicherer.

4. Trage eine GPS-Uhr, deren Gebrauchsanweisung mehr Seiten hat als deine Stirnlampe Lumen.

3. Orientiere dich beim Laufstil nicht an langweiligen Laufbüchern, sondern an Filmmaterial über den Velociraptor.

2. Arbeite beim Laufen auf den Gesichtsausdruck hin, mit dem Päpste üblicherweise auf den Balkon des Petersdoms treten.

1. Du hast eine besondere Beziehung zur Natur. Pflege sie. Knutsch am Valentinstag Bäume.

Die Bücher von Marvin Running alias Tom: Mehr Spaß am Laufen

Toms Top Ten:

Fiese Trainersprüche