Marvin Running

Siestevol und andere Hormone

Marvin kennt sich ganz genau aus, wenn es um Hormone und Laufen geht. Und zwar so gut, dass er glatt noch ein paar auf Lager hat.

Marvin Running Hormone

Wer kennt es nicht: Letstemalzin.

Bild: Tom

Lipase, Cortisol, Serotonin: Hormone und Enzyme spielen im Läuferleben eine wichtige Rolle. So wichtig, es sollte mehr davon geben. Zum Beispiel diese hier:

10. Ein Psycho-Peptid, das Steroide in die Nerven pumpt, bis die sich an die Marathondistanz trauen: Sodihosevol.

9. Einen Gleichgültigkeits-Regulator, der das Ego durch ein Formtief schleust: Volbanane.

8. Einen Neurotransmitter, der das Panikempfinden reduziert, wenn eine Verletzung den Trainingsplan über den Haufen wirft: Seiverzin.

7. Ein Belohnungswirkstoff, der ausgeschüttet wird, wenn man es allen gezeigt hat: Siestevol. Nicht zu verwechseln mit dem Enzym Zidirnenase.

6. Einen enzymatischen Stimulator, der völlige Erschöpfung durch einen „Second Wind“ lindert: Nochmalblase.

5. Wirkstoff, der Zerrungen schnell abheilen lässt: Nichsozin.

4. Ein Neuropeptid, das insbesondere Apple-Jüngern dazu verhilft, die Natur ganz ohne Technik zu genießen: Maloneiphone.

3. Ein Botenstoff, der im entscheidenden Moment die Darmflora beruhigt: Onelatrine.

2. Eine Serie von Reizstoff-Sequenzen, die insbesondere weibliche Läufer bilden: Floddebine.

1. Ein Motivations-Aktivator, auch „Endspurt-Enzym“ genannt: Alleverblase.

Toms Top Ten:

Besser laufen mit Musik

Marvin Running

Besser laufen mit Musik

Marvin Running Musik
Welche Musik zu welchem Lauf? Marvin nimmt die Musik für Läufer unter... mehr