Toms Top Ten

Run with the Wind

Wie intensiv soll ich trainieren? Falls kein Pulsmesser zur Hand ist, hilft die „gefühlte“ Intensität, ähnlich der „gefühlten“ Temperatur. Gemessen wird in Beaufort, der Skala für Windgeschwindigkeit.

Run with the Wind

Der Läufer bläst zum Sturm.

Bild: Tom

0, Windstille: Kein Hauch rührt den Äther. Ein Zustand, den Läufer bestenfalls bei der Liegemeditation in Shavasana, der „Totenstellung“, auf dem ausgeschalteten Laufband erreichen.

1, Leiser Zug: Kaum fühlbar wabert der Gedanke an eine Laufrunde durch den Büroschlaf, bevor er sich in leisen Rauch auflöst und ins Nirwana entschwebt.

2-3, Spürbarer Hauch: Die Laufzeitschrift raschelt ganz leise und der Läufer verspürt einen kurzen Motivationsanflug. Dann gleitet er aber doch wieder wohlig in seinen Massagesessel zurück.

4-5, Brise: Sie laufen so schnell, dass sich immerhin trockene Blätter bewegen, wenn Sie ganz nah daran vorbei joggen. Insgesamt strahlen Sie beim Laufen eine ansteckende Entspanntheit aus; Passanten schenken Ihnen das Lächeln, das Dr. Strunz für Queen Mom reserviert hat.

6, Wind: Sie sind in Bewegung, die Luft ist in Bewegung, die Linde rauscht. Ihr Mittelmaß spiegelt sich im leeren Blick der Passanten, in dem Sie vor Erreichen der Wahrnehmungsschwelle ausgeblendet werden.

7, Starkwind: Sie fegen ins Geschehen wie eine Bö durch Wipfel. Die Reaktionen auf Ihr Erscheinen sind gemischt: Während ältere Spaziergänger Sie mustern wie E.T. an der Käsetheke, pfeifen Ihnen gleichaltrige Singles auch schon mal hinterher.

8, Stürmischer Wind: Wow, was war das? Wo Sie auftauchen, sind Sie die Macht des Moments. Mit Ihnen wogen die Bäume, brechen die Wellen, rattern die Zähler der Windräder. Die Blicke der Passanten werden durchweg anerkennend.

9, Sturm: Mit Ihnen wogen die Wellen und brechen die Bäume. Im Regen sprühen Sie Gischt. Viele Passanten zollen Ihnen spontan Respekt, und zwar mit der Gestik der ersten Konzertreihe bei Angus Youngs Gitarrensoli.

10-11, Schwerer Sturm: Bäume werden entwurzelt, Gartenmöbel wehen um, Mauern brechen ein, es ist nicht klar, ob Schauer prasseln oder ob Ihre Schweißdrüsen Amok laufen, Passanten brüllen und werfen sich auf den Boden. Wenn Sie am Strand laufen, lösen Sie Tsunamiwarnungen aus.

12, Orkan: Um Sie tobt ein Strudel von Zyklonen, entlang Ihrer Laufstrecke Sintflut, Verwüstungen, Massenpanik. Atommeiler werden vom Netz genommen, das Barometer zeigt auf Apokalypse. Nur wenige können diese Naturgewalt entfesseln. Dafür braucht es autonome Reserven, extremes psychisches Trauma. Als SPD-Kanzler schaffen Sie das vielleicht, wenn Sie Ihre erste Gehaltsabrechnung bekommen.

Mehr von Tom alias Marvin Running zwischen zwei (realen oder virtuellen) Buchdeckeln.

Toms Top Ten:

Laufen wie im Märchen