Dieter Baumann

Mein Vorsatz: Nur noch ohne Uhr

Dieter Baumann hat gute Vorsätze. Im neuen Jahr will er nur noch zeitlos laufen, nur nach Gefühl. Er muss sich schließlich nichts mehr beweisen.

Sportuhren

Stoppuhren bleiben bei Dieter jetzt in der Schublade.

Bild: Walter Fey

Lauf der Woche
Sonntag, 25. Dezember2011
Wien
zeitloser langer Lauf - 1:30 Stunden


Ich melde mich vom Dauerlaufen, Hauptallee, Wien. Ja auf der Hauptallee in Wien pulsiert der Laufsport. Und an Tagen wie dem 25.12. um 11.00 Uhr gilt das ganz besondern. Vier Kilometer runter zum Lusthaus und vier Kilometer wieder rauf. Es sind hunderte Läuferinnen und Läufer unterwegs. Ganz egal, ob sie noch ums Mautner Wasser laufen, zwei oder drei Pfade nehmen, die die Hauptallee kreuzen, sie werden keine zwei Minuten alleine laufen. Immer und überall sind Läufer und Läuferinnen.

Ja, und mitten drin lief ich. Einfach herrlich. Meine Trainingspause (drei Wochen, drei Dauerläufe) war zu Ende. Seit vier Tagen lief ich wieder – natürlich vier Einheiten. Ich musste mit der Brechstange einsteigen, ansonsten wäre aus dem Einstieg zurück zum Lauftraining nichts geworden. So ein klein wenig hatte ich mich an das Nichtstun gewöhnt. Deshalb entschied ich mich auch, am vierten Trainingstag sogleich einen langen Lauf zu machen. 1:30 Stunden. Keine Sorge, dies ist kein Rückfall in alte Zeiten – Biel, Bestzeiten und Rekorde. Nein, 2012 wird ein ganz besonderes Jahr. Ich habe mir vorgenommen, nur noch ohne Uhr zu laufen. Zeitlos, einfach so, nach Gefühl, wie es mir eben so geht. Mehr noch, ich habe beschlossen, dass ich mir nichts mehr beweisen muss. Mir nicht und auch sonst niemanden mehr. Auch dem Martin Grüning nicht. Nein, dem so was von überhaupt nichts mehr…..

Also lief ich ohne Uhr. Genauer ohne Stoppuhr. Ohne es zu wissen, hatte ich meine Herrenarmbunduhr mit dabei. Eine ganze Stunde wusste ich nichts davon. Die ist so leicht, wirklich, ich habe nichts gemerkt, Ehrenwort. Diese Uhr trage ich auch wirklich nur selten. Aber keine Angst, diese Uhr ist keine Stopp- und Sportuhr. Es gibt nur 12 kleine Striche für 12 Stunden und einen sehr kleinen Sekundenzeiger. Dazwischen keine Markierung. Nichts also, woran man die Minuten stoppen könnte. Und erst nach einer Stunde merkte ich, dass ich sie dabei hatte, so leicht ist die. Ich war schon auf dem Heimweg. Also vom Praterstern runter zum Lusthaus, noch vier Kilometer, da spürte ich die Uhr. Blöd nur, dass auf der Hauptallee alle 200 Meter eine Markierung auf der Straße eingezeichnet ist. Saudumm ist so was. Vor allem für jemanden, der nicht mehr nach der Uhr laufen möchte. Ich schaute nur kurz drauf, ein alter Reflex: der Sekundenzeiger. 200 Meter in 45 Sekunden ergibt einen Schnitt von 3:45 Minuten auf den Kilometer.

Gut, im neuen Jahr laufe ich zeitlos, ohne Uhr. Es wird besser, ich arbeite dran, im neuen Jahr, ganz sicher.

Dieter Baumann

Dieter Baumann spielt Kabarett

Seine nächsten Termine:

Fr. 30.03.12 - Reinheim - "Zum Kühlen Grund" / 20 Uhr

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Jahreshöhepunktansprachendauerlauf

Training bei knappem Zeitbudget

Trainingszeit effektiv nutzen

Start
Sie haben keine Zeit zum Laufen? Schlechte Ausrede! So trainieren Sie... mehr

Dieter Baumann

Schneller mit der GPS-Uhr

Dieter Baumann: Lauf der Woche
Dieter Baumann entdeckt eine neue Möglichkeit, Bestzeiten entscheidend... mehr