Eckart von Hirschhausen

Mallorca

Dr. med. Eckart von Hirschhausen

Wasser macht ihn glücklich: Dr. med. Eckart von Hirschhausen

Bild: Ralf Graner

Sie sind hier auf Mallorca, genau so wie es ihr Vorbild, der große Peter Ustinov, gewesen ist. Was ist dran an Mallorca?

Grundsätzlich ist ja Wasser auch ein Element, das einen ganz schnell erdet – solang man von der Erde aufs Wasser guckt. Ich bin zum Beispiel sehr viel mehr Schwimmer, als dass ich Läufer bin. Dieses Meditative habe ich beim Schwimmen noch stärker als beim Joggen. Schwierig ist es immer nur, die guten Ideen festzuhalten, die mir beim Schwimmen kommen. Im Wasser muss ich mir dann immer einen Knoten in den linken Zeh machen. Zum Beispiel habe ich ganze Lieder geschrieben beim Schwimmen. Ich habe zum Beispiel einen Text gemacht zu „Always look on the bright side of life“. Da habe ich lange mit gerungen. Ich habe das mit den Wise Guys in Köln angekündigt. Ich habe gesagt, ich mache mit euch ein Konzert, wir singen das zusammen. Ich hatte keine gute Idee, wie ich das Lied angehen sollte. Es hat Wochen in mir gebrodelt im Kopf. Dann ging ich schwimmen, kam aus dem Wasser und hatte zwei Strophen komplett. Und so was passiert, das passiert auch beim Laufen. Deswegen laufe ich auch, wenn ich laufe, mit einem Diktiergerät.

Mallorca speziell habe ich auf ganz verschiedene Arten und Weisen kennen gelernt. Ich kam erst mal hier her als ein Moderator für Events. Da war ich immer nur so tageweise hier. Aber ich bekam schon eine Ahnung. Aber das Glücks-Buch habe ich auch zu Ende geschrieben in Deià, hier an der Westküste. Ich liebe das Klima und ich liebe sowohl das Meer als auch das Grüne. Ich habe das Buch hier im Dezember geschrieben und gerade, wenn man dann aus Deutschland her kommt, da muss es noch nicht mal warm sein, aber es ist mild – das ist magic. Es gibt einen schönen Witz: Die Oma ist gestorben und die Mutti versucht der kleinen Tochter beizubringen, was passiert ist. Sie sagt: Oma ist jetzt da, wo wir alle mal hin müssen. Und die Tochter sagt: Auf Mallorca? Früher oder später kommt man nicht dran vorbei.

Weiterlesen

Seite 5 von 11
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Ein erleuchtendes Erlebnis


Ein Lauf mit ...: