Dieter Baumann

In Gedanken in Barcelona

Während Dieter Baumann in Tübingen läuft, ist er gedanklich bei seinem Schützling Arne Gabius bei der EM.

Coach Dieter Baumann

Ein Mann mit vielen Talenten: Dieter Baumann ist auch ein gefragter Trainer.

Bild: privat

Lauf der Woche
Donnerstag, 29. Juli 2010
Tübingen
Dauerlauf – locker, 35 Minuten, 7 km


In der vergangenen Woche bekam ich eine SMS vom Schweizer Nationaltrainer. Ich werde sie an dieser Stelle nicht veröffentlichen, das macht man nur bei der SPD, doch der Langstreckentrainer der Schweiz wurde in Anbetracht des Olympiastadions in Barcelona offensichtlich derart an meinen Lauf vor 18 Jahren erinnert, dass er zum Handy griff und mir eine SMS schickte. Wie man in nur zwei Sätzen eine so schöne Nachricht senden kann, ist mir ein Rätsel. Ich bin schon froh, wenn ich mit „Ja“ oder „Nein“ antworten kann. Natürlich hat mich die Nachricht gefreut.

Kaum war die SMS eingetroffen, rief ein Journalist aus Barcelona an, dass er vor dem Olympiastadion stehe und mich fragen wollte, ob es mir nicht heiß und kalt den Rücken runter laufen würde, wenn ich mir die EM im Fernsehen anschauen würde, die dort stattfand, wo ich vor vielen Jahren gewonnen hätte.

Heiß und kalt? Ja, das schon, aber eben nur, wenn sich Verena Sailer in einer hauchdünnen Entscheidung auf dem letzten Meter an ihren Konkurrentinnen vorbeischiebt und Europameisterin wird oder wenn Arne Gabius in seinem Vorlauf über 5.000 Meter alles richtig macht und sich ins Finale qualifiziert. Gut, die letzte Tempoverschärfung konnte er nicht mehr mitgehen und so musste er sich über die Zeit in den Endlauf kämpfen – aber irgendwie hat das auch etwas mit heiß und kalt und meinem Rücken zu tun. Alles andere, um ehrlich zu sein, ist zu weit weg.

An damals erinnere ich mich nur noch an einen Eimer Wasser, der in den Katakomben stand. Kurz vor dem Lauf schüttete ich mir den Inhalt des Eimers wegen der großen Hitze über den Kopf. Auch erinnere ich mich an Fermin Cacho, der keine fünf Minuten vor unserem Start in einem tollen Spurt die 1.500 Meter gewonnen hatte. Das Tosen des Publikums hörte sich wie riesiges Gewitter an. Alles andere von meinem Lauf ist durch Film und Fernsehen bekannt. Meine persönlichen Bilder gehören in diesem Falle, liebe SPD,… mir, wie die SMS, die bei mir eingeht.

Ach ja, Lauf der Woche! Das war am Donnerstag. Als Arne Gabius eine Stunde vor dem Vorlauf zum Einlaufen ging, trabte ich zeitgleich meine 7-km-Runde. Ich stellte mir vor, wie er auf dem Einlaufplatz zeitgleich seine Runden drehte. Wie er seine Konkurrenz mustern würde und sich sein Rennen zurechtdachte. Nach meinen sieben Kilometern machte ich noch zwei Steigerungsläufe. Wahrscheinlich zeitgleich machte auch Arne Gabius in Barcelona seine Steigerungsläufe. Dabei stellte er sich vor, wie es zum Endspurt kommen und wie er sich mit dem fünften Platz sicher ins Finale qualifizierten würde. Es kam alles ein wenig anders, wie so oft im Leben, aber er war im Finale. Für ihn ein großer Erfolg.

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Waden schonen durch Radeln?

Dieter Baumann

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Dieter Baumann
Auch ein Olympiasieger leidet im Sommer mal an "Aufschieberitis". Aber... mehr

Dieter Baumann

Die wahren Lauf-Helden

Dieter Baumanns Laufhelden
Früh morgens läuft Dieter Baumann durch Hannover und trifft dabei auf... mehr