Jesper Olsen

Im Laufschritt um die Welt

Jesper Olsen will in zwei Jahren um die Welt laufen und dabei 40.000 km zurücklegen.

Jeden Tag einen Marathon laufen, unglaubliche 40.000 Kilometer in zwei Jahren bewältigen, einmal zu Fuß um die Welt – im Juli 2008 startete der Ultra-Läufer Jesper Olsen am Nordkap in Norwegen einen spektakulären Weltrekordversuch.

Am 2. August 2008 traf der Politikwissenschaftler aus Vordingborg (Dänemark) kommend in Rostock ein und setzt an drei Tagen seinen Lauf über 163 Kilometer in Deutschland fort. Seine Reise führt den 36-jährigen Dänen über vier Kontinente und durch die unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen. Wenn Olsen sein Ziel New Foundland in Kanada am 15. September 2010 erreicht, wird er nach dem längsten Lauf aller Zeiten vierzig Paar Laufschuhe getragen und einen neuen Weltrekord aufgestellt haben.

Bereits zum zweiten Mal startete Olsen seinen „run around the world“. 2004 und 2005 wählte er eine kürzere Strecke und legte unglaubliche 26.000 Kilometer an einem Stück zurück. Damit sicherte er sich zum ersten Mal den noch heute gültigen Weltrekord des längsten, jemals dokumentierten Laufs der Welt. „Ich bin hoch motiviert und hoffe, mit dem World Run II in die Fußstapfen erfolgreicher Abenteurer wie Vitus Bering oder Roald Amundsen treten zu können. Auf meinem Weg durch die Tundra, den Regenwald und mehrere Wüstengebiete dieser Erde habe ich die Chance, die Natur in ihrer Einzigartigkeit von einer ganz besonderen Seite kennen zu lernen. Die Jagd nach Rekorden ist ein weiterer, jedoch nicht entscheidender Grund für die Planung und Durchführung dieses auf der Welt einmaligen Abenteuers.“ Olsen unterstützt mit seinem Lauf auch das Charity-Projekt „Walk for Life“, mit dem der dänische Schuhhersteller ECCO seit vielen Jahren Spenden für den Naturschutz, notleidende Kinder und karitative Einrichtungen im Gesundheitsbereich sammelt.

Die Route

Los ging es am 1. Juli 2008 am Nordkapp in Norwegen, dann weiter durch Finnland, Schweden und Dänemark. Ende August 2008 erreichte Olsen mit der Fähre aus Dänemark nach bereits über 2.762 Kilometern Laufstrecke Rostock. In Deutschland wird er mit Startpunkt am Rostocker Hafen ca. 163 von insgesamt 40.000 Kilometern bestreiten. Anschließend durchläuft er Polen, Slowenien, Ungarn, Rumänien und die Türkei, bevor er seinen Lauf auf dem afrikanischen Kontinent fortsetzt. Wenn Olsen Kapstadt erreichen wird, hat er die Hälfte der ernormen Distanz zurückgelegt. Mit einem Segelschiff setzt er schließlich nach Südamerika über, wo ihn sein Weg über die östliche Seite des amerikanischen Kontinents bis zum Ziel New Foundland in Kanada führt.

Während des gesamten Laufs trägt Olsen ein GPS-Gerät bei sich, welches Live-Übertragung von Bild und Ton ermöglicht. Über das Internet haben Beobachter aus aller Welt die Möglichkeit, mit dem Läufer direkt per Email zu kommunizieren, ihn anzufeuern oder ihm Mut zuzusprechen. Auf www.ecco.com/worldrun kann seine exakte Position sowie der Verlauf dieses Projekts stets nachvollzogen werden.

In Deutschland kam er am 28. August an, wo Rostock sein Etappenziel ist. Von dort aus geht es am folgenden Tag weiter nach Gnoien und dann nach Anklam (31. 8.).