Dieter Baumann

Ich bin und bleibe Läufer!

Nach seinem Ausflug zum Nordic Walking versichert Dieter: Ich bin und bleibe Läufer!

Dieter Baumann beim Walking

Hier walkt er noch: Dieter Baumann.

Bild: Heike Böhnke

Lauf der Woche:
Mittwoch, 29. Juni 2011
Tübingen
Erste Geh-, halt, Laufversuche – 4 Kilometer


Ich melde mich vom Dauerlauf. Ja, ich bin wieder gelaufen! Diese Meldung ist wichtig. Seit ich geschrieben habe, dass ich in Biel GEGANGEN und wenige Tage später zum Nordic-Walker geworden bin, bekomme ich viele Zuschriften. Der gemeinsame Kern aller Anschreiben – es waren zwei – ist: Das kannst du doch nicht machen! Nordic-Walking! Als Läufer! Einer der zwei Absender schrieb dann noch im letzten Satz: Jetzt machst Du schon auf CDU!

Das ist dann wirklich zu viel. Nur weil ich mal – einmal! – die Stöcke in die Hand nahm, verlasse ich doch nicht den Wesenskern meiner selbst – das Laufen. Bei der CDU ist das doch ganz anders. Nach dem Atomausstieg jetzt das Ende der Hauptschule. Woran soll man da noch glauben?

Die Antwort ist einfach: an mich! Liebe Läuferinnen und Läufer, natürlich bleibe ich bei meinem Wesenskern - Laufen. Liebe zwei E-Mail-Schreiber, die Aufregung ist umsonst, Sie können sich auf mich verlassen. Ich bin und bleibe Läufer. Das ist auf alle Fälle sicherer als der Atomausstieg der CDU. Ohnehin, auch die Aufregung bei der CDU wird umsonst sein. Die zwei großen Damen dieser Partei hecheln ja fast täglich einem vermeintlich großem Thema hinterher, um ja den Anschluss nicht zu verpassen. Jetzt also Hauptschule weg! Einfach so. Müsste man dann nicht die Grundschule verlängern. Damit die Kinder (vor allem deren Eltern) mehr Zeit haben, um die Begabungen ausreifen zu lassen. Ja, dann würde ein zweigliedriges Schulsystem wieder Sinn machen. Aber einfach so? Wahrscheinlich ist es dem Umstand geschuldet, dass Ökonomie bedeutet, Schulen zusammenlegen, heißt weniger Lehrer, heißt weniger Kosten. Sieht so die Bildungspolitik der CDU aus?

Liebe Damen der CDU, Hecheln und Pressatmung ist schlecht. Lassen sie sich das von einem Experten sagen, der sich mit der Atmung in Belastungsgrenzen auskennt. Dies führt unweigerlich zu Atemnot, am Ende können sie sich gar nicht mehr bewegen und dann – na? – Richtig: es führt zu Nordic-Walking. Doch den Wesenskern unserer selbst wollen wir doch nicht verlassen.

Übrigens: am Mittwoch bin ich gelaufen. 8 Kilometer, mit Flugphase und allem drum und dran.

Das war's: Dieter Baumann und Martin Grüning, Stellvertretender Chefredakteur von RUNNER'S WORLD, bloggen zum 100-km-Lauf in Biel.

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Gehen – das Läufer-Tabu

53. Bieler Lauftage

Regen und ein großes Malheur

53. Bieler Lauftage
Bei den 53. Bieler Lauftagen wurden die Halbmarathon- und... mehr

Dieter Baumann

Gehen – das Läufer-Tabu

Dieter Baumann
Beim Hunderter in Biel brach Dieter ein Läufer-Tabu: "Ab Kilometer 70... mehr