Baumanns Lauf der Woche

Hütchen-Tanz statt lockerem Dauerlauf

Arthur Lydiard wäre am 6. Juli 100 Jahre alt geworden. Dieter Baumann erinnert daran, während er sich über das Training der Triathleten im Stadion wundert.

Dieter Baumann

Auch eine Alternative zum Hütchen-Tanz der Triathleten.

Bild: Privat

Lauf der Woche
Donnerstag 6.07.2017
Tübingen
60 Minuten LangLockerLeichtUndHügelLauf


Ich melde mich vom Dauerlaufen aus dem SV 03 Stadion in Tübingen. Da stand ich auf Bahn 8, völlig entspannt nach meinem lockeren, langen, in hügeligem Gelände rund um Tübingen absolvierten Dauerlauf und schaute den Triathleten zu bei deren Versuch, laufen zu lernen.

Eine große Gruppe machte Koordinationsübungen! Keine Ahnung, ob es daran lag, dass Koordinationsübungen bei Leichtathleten anderes aussehen, oder ob das völlig neue Übungen waren. Wie auch immer, so etwas habe ich noch nie gesehen. Irre, wie die alle um die Hütchen tänzelten. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich noch nie um Hütchen getänzelt bin. Was hätte aus mir werden können? Auf der anderen Seite: Hat schon jemand ein Rennpferd um Hütchen tänzeln sehen?

Die Gruppe mühte sich, trotz schwüler Hitze, die Köpfe hochrot, die Trikots schweißnass. Nach 30 Minuten unendlicher Übungsabfolge, schlossen sich Sprints an. Ich bekam nur vom Zuschauen Schnappatmung. In einer Gehpause hörte ich von einer Teilnehmerin: „Das Hauptprogramm kommt noch, Intervalltraining.“

Intervalltraining? Ich war enttäuscht.

Vielleicht sollte ich noch ergänzen, dass ich am Mittwoch mit ein paar Freizeitläufern in Stuttgart beim Dauerlaufen war. Einer fragte: „Welche Tempoläufe muss ich machen, um schneller zu werden?“ „Wie oft läufst du,“ fragte ich zurück. „4 x pro Woche.“ „Du brauchst doch keine Tempoläufe. Geh jeden Tag zum Dauerlaufen. Locker, leicht, in hügeligem Gelände und am Sonntag läufst Du etwas länger. Ich sag Dir, ganz von allein wirst Du schneller.“

Arthur Lydiard wäre am 6. Juli 100 Jahre alt geworden. Er war der Erfinder des Dauerlaufens, auch und im speziellen in hügeligem Gelände, des Tempodauerlaufes, kurzum der Ausdauermethode. Ohne ihn gäbe es diese Rubrik überhaupt nicht. Stellen sie sich vor, liebe Freunde der Laufkunst, dann müsste ich mich immer vom Intervalltraining melden. Abgehetzt und außer Atem. Schon allein deshalb bin ich Arthur Lydiard dankbar.

Und an einem solchen Tag, machen die Tübinger Triathleten Intervalle. Unglaublich.

Dieter Baumann, die Götter und Olympia

Bild: privat

Dieter Baumann, die Götter und Olympia – Termine 2017

• 7. Oktober / Dieter Baumann, die Götter und Olympia / Oberstenfeld / Stiftskeller / 20:00 Uhr

• 13. Oktober 2017 / Dieter Baumann, die Götter und Olympia / Salem / Gemeindesaal Prinz Max / 19:30 Uhr

• 14. Oktober 2017 /Dieter Baumann, die Götter und Olympia / Kieselbronn / Festhalle / 19:30 Uhr

Lauftermine mit Dieter Baumann:

• 7. Juli 2017 KKH-Lauf 2017 Berlin
• 14. Juli 2017 KKH-Lauf 2017 Hamburg

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Halbzeitpausennachrichten vom Gel...