Lauf der Woche

Geburtstagslauf auf blauer Bahn

Dieter Baumann feiert seinen 50. Geburtstag - natürlich im Laufschritt. Auf der blauen Tartanbahn in Tübingen denkt er an den Blogger Raif Badawi.

Dieter Baumann

Dieter Baumann auf der blauen Tartanbahn in Tübingen.

Bild: Privat

Lauf der Woche
Montag 09.02.2015
Tübingen
Intervall auf blauer Bahn


Ich melde mich vom Dauerlaufen – oh ja auch heute, nein, gerade heute: Geburtstagslauf! Deshalb heute: 50 x 50 Meter, auf der blauen Tartanbahn in Tübingen, das Ganze zweimal, doppelt hält besser: Ergibt? Genau: 5.000 Meter, meine Lieblingsstrecke. Laufen, Laufen, Laufen – ach das Leben ist schön.

Überrascht haben mich die Interviewanfragen zum Geburtstag. Was macht er, lebt er noch oder stirbt er schon? So ein Zeug eben. Da habe ich ganz brav gesagt, dass ich noch nie besser gelebt habe wie heute, noch nie besser geliebt, noch nie besser gelaufen. Ja, liebe Freunde der Laufkunst, das wollen die Medien hören. Laufen, Laufen, Laufen.

Die Fragen kreisten um Barcelona oder die Zahnpasta. Alles nur Oberfläche. Die Welt ist gut oder böse, ist Barcelona oder Zahnpasta. Keiner fragte nach Seoul 88, nach Atlanta 96 oder den verpassten
(Welt-)Rekorden.

10 Jahre war Ruhe. Keine Anfrage. Zwei Bücher gemacht, drei Theaterstücke, Laufprojekt im Knast, jedes Jahr 10.000 Laufeinsteiger bei den KKH-Läufen in Bewegung gebracht. Aber nur mit Betteln gab es mal eine Zeile im Lokalsport. Ansonsten schweigen im Blätterwald. Und dann ein runder Geburtstag und Fragen nach Barcelona und Zahnpasta.

50 Jahre, was da alles reinpasst. Schon verrückt, kaum vorstellbar. Zum Beispiel 50 Kilometer laufen. Sau-lang ist das und sau-schwer. Einmal bin ich sogar 100 Kilometer gelaufen. Biel. Zum Ende hin sogar auf den Brustwarzen. Will mir mal einer nachmachen. Auf den Brustwarzen. Laufen, Laufen, Laufen. Das waren (vermeintliche) Schmerzen. Noch was?

Ach ja, 50 Peitschenhiebe für Raif Badawi, ein Blogger. Das sind Schmerzen! Jeden Freitag! 20x50 Peitschenhiebe. In Saudi Arabien. Und der FC Bayern fährt nach Saudi Arabien und macht ein Freundschaftsspiel. Eingefädelt durch die Sportsleute von VW. Warum? Bessere Aufträge? Aber kein Wort zu Badawi. Großchance vertan. Und unsere Außenminister, ja er hat gesagt: "… die Strafe ist grausam, und sie ist falsch, ungerecht und sowieso völlig unverhältnismäßig". Aber beim nächsten Flug in die Wüste reisen in seinem Schlepptau wieder viele Menschen mit, die ein gutes Geschäft mit den Scheichs machen wollen.

Und was ist mit den 50 Mädchen aus Nigeria? Sagte ich 50? 300 Mädchen – ach was: unzählige Mädchen. Verschleppt, vergewaltigt, zwangsverheiratet oder ermordet. Von Boko Haram. Wenige Tage nach dem Attentat auf die Redaktion von Charlie Hebdo hat die Horde der angeblichen Gotteskrieger ganze Dörfer ausradiert. Nicht nur die Häuser. Menschen! Abgeschlachtet, ermordet. Einfach so. Die 50 Staatschefs reihten sich gerade zum Schweigemarsch in Paris auf. Ach, waren es 250? Mir hätten auch nur fünf Staatenlenker gereicht. Die fünf, die es ehrlich meinen. Die fünf, die den Mumm besessen hätten, in der richtigen Straße zu stehen. Nicht nur ein Showmarsch für ein Pressefoto in einer Nebenstraße. Fünf hätten gereicht, an der Spitze von Millionen. Aber nein, 250 angeblich wichtige Menschen standen in der Nebenstraße und noch viel schlimmer: die Medien machten mit. Viele stellten ein Foto in die Zeitung, das so aussah, wie wenn die 250 mit dem Volk mitmarschierten.

Einen Scheiß taten sie, und einen Scheiß tun sie gegen Boko Haram und nichts tun sie für Raif Badawi. Ach ja, der Botschafter von Saudi Arabien sagte, soweit er verstanden habe, sei die Bestrafung „gestoppt“ worden. Weil der König gestorben ist, oder ein neuer kam oder war unser Außenminister mit dem Botschafter laufen. Soll ja auch helfen. Er nimmt an, dass er auch keine 10 Jahre in Haft bleiben muss. Na immerhin, keine 10 Jahre Haft für einen Blog.

Gegen all das hilft nicht mehr viel. Vielleicht noch laufen, laufen, laufen. Ach ja, danke für die Glückwünsche zum 50-zigsten.


Bild: privat

Dieter Baumann, die Götter und Olympia - Termine 2014

• 6. März 2015 Stockach - Raithaslach - 20:00 Uhr
• 21. März 2015 Freiburg / Vorderhaus, 20:00 Uhr
• 18. April 2015 Allmendingen / 20:00 Uhr

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Talent war gestern