Toms Top Ten

Die schönsten Laufteam-Stilblüten

Im Team oder Verein zum Wettkampf antreten ist toll. Das Problem dabei liegt in der Namens- oder Mottogebung. Hier die schönsten Fails dazu.

Toms Top Ten - Die schönsten Laufteam-Stilblüten

Laufen und die passende Kleidung dazu finden: Kinderleicht. Teamnamen dagegen nicht.

Bild: Norbert Wilhelmi

10. Nur begeisterte Extremläufer, die in der Regel nichts anderes tun als laufen, kommen auf „Always Ultra“.

9. Natürlich kann eine Gruppe von Läufern so hart sein, kein „Did Not Finish“ zu akzeptieren. Aber vielleicht sucht man sich ein anderes Credo als „Einlauf oder Tod“.

8. Ein Turn- und Sportverein für Singles, um Trennungskrisen zu überwinden, ist eine nette Idee. Die Verniedlichung: „Exi-TUS“ nicht.

7. „Sportliche Hausfrauen im Training“: Okay. Jedenfalls so lange, bis die Mitglieder eine Abkürzung aus Anfangsbuchstaben bilden.

6. Hippe Altenheim-Angestellte, die gemeinsam etwas für den Körper tun, tun Gutes. Nur sollten sie nicht „In-Team Pflege“ heißen.

5. Die Swinger-Laufkommune „Sport-Freunde Gepard“ könnte sich gerne ein anderes Namensmaskottchen suchen.

4. „Schreiben nach Gehör!“, fordern Grundschullehrer und laufen als Team „Erlebe den Floh“.

3.Wer sich „Explore the limits!“ auf die Fahnen schreibt, darf sich nicht wundern, wenn viele das als „Explodiere am Limit!“ übersetzen.

2. Nicht ohne Ironie ist der Teamname „Baumanns Zahnbürsten“. Das gibt der Pasta-Party vorm Wettkampf eine ganz neue Bedeutung.

1. Wer „Heel’s Angels“ oder „Kreuzbandidos“ witzig findet, sollte im Zweifel schneller sein können als eine Harley.

Die Bücher von Marvin Running alias Tom: Mehr Spaß am Laufen

Toms Top Ten:

Trailrunning, yeah!