Toms Top Ten

Die dreckigen Seiten des Laufens

Strahlend schöne Läufer, die locker lächelnd durch sonnige Wälder traben - ist Laufen wirklich immer easy-peasy? Von wegen! Tom nennt die Gegenbeispiele. Jetzt wird's schmutzig!

Die dreckigen Seiten des laufens

Laufen: Schrecklich schön und ganz schön schrecklich.

Bild: Thomas Sobczak

10. „Zehn Kilometer laufe ich locker in 40 Minuten.“ Das behauptet leicht, wer es nie nachprüft. Es ist schon gemein, wie knallhart ein läuferischer Realitätscheck ist.

9. Neben den oben erwähnten Laufspezialisten, die kraft unbefleckter Empfängnis den Viererschnitt zumindest theoretisch schaffen, gibt es leider so gut wie immer Läufer, die tatsächlich schneller sind als wir. Verdammt.

8. Laufen aktiviert Körperfunktionen wie Schwitzen oder Keuchen und beeinträchtigt damit ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild.

7. Nicht immer, und gerade in der Marathon-Endphase, verkörpern die Bewegungen eines Läufers den Inbegriff zeitloser Eleganz.

6. Häufig genug ähnelt die Mimik eines Läufers der eines Terriers nach dem Kommando: „Fass!“

5. Laufen weckt allerlei niedere Instinkte. Martialische wie fliehen, jagen, „pulverisieren“, niedermachen – und auch kindische, so wie Liebe auf den ersten Kilometer.

4. Man übertreibt, ignoriert Grenzen, sogar die von Kontenance und Selbstbeherrschung.

3. Es kann vorkommen, dass Läufer im Ziel vor Krämpfen geschüttelt zusammenbrechen. Igitt.

2. Trotzdem überkommt sie dann manchmal ungenierte Freude, bis hin zu enthemmt fließenden Tränen. Ts, ts.

1. Und im Ernst: Warum das alles? Weil immer sauber einfach langweilt. Weil es keine hygienische Hingabe, lupenreine Leidenschaft oder kontrollierten Kult gibt. Als Läufer ist man mittendrin. Mit allen Vor- und Nachteilen.

Die Bücher von Marvin Running alias Tom: Mehr Spaß am Laufen

Toms Top Ten:

Laufen im Visier der Smartphone-S...

Toms Top Ten

Zielfotos: Plakatreife Entgleisungen

Toms Top Ten_Zielfotos: Plakatreife Entgleisungen
Der Moment des Zieleinlaufs ist ein ganz wichtiger, deshalb wird er... mehr

Toms Top Ten

Top-Ten-Song: Married Men von Miller & Miller

Toms Top Ten Song
Unser Blog-Autor Tom hat einen Song aufgenommen: Married Men - Miller... mehr

Toms Top Ten

Urlaubsglück für Läufer

Toms Top Ten: Urlaubsglück für Läufer
Strand, blauer Himmel, Funkloch - das Urlaubsglück kann kommen. Toms... mehr

Toms Top Ten

Laufen bei Hitze

Laufen bei Hitze
Mittagspause, 30 Grad, kein Schatten und Sie sind auf der Laufstrecke.... mehr

Toms Top Ten

Esoterisch Laufen

Toms Top Ten
Laufgurus propagieren häufig Methoden, die ihre Ursprünge bei Qi und... mehr

Toms Top Ten

Helikopter-Läufer

Toms Top Ten Helikopter-Läufer
Helikopter-Eltern sind in aller Munde. Weniger bekannt ist, dass es... mehr

Toms Top Ten

Körperteile-Tuning durch Laufen

10092013 Toms Top Ten Körperteile-Tuning
Frei nach dem Motto "Laufen und die Kunst, den Körper zu warten"... mehr

Toms Top Ten

Das Laufen der Anderen

Toms Top Ten
Für Sie ist es ganz normaler Läuferalltag. Doch John, NSA-Agent, sieht... mehr

Toms Top Ten

Meine schönsten Laufstrecken

Toms Top Ten Schönste Laufstrecken Highlight
Nach tausenden Laufkilometern zieht Tom eine Bilanz. Hier ist sie:... mehr

Toms Top Ten

Problemchen, die Läufer selten haben

Toms Top Ten  Läufer Probleme Highlight
Erkältung, Übergewicht, Abwasch: Ein Lauf zur rechten Zeit erspart... mehr

Toms Top Ten

Sind Läufer tatsächlich disziplinierter?

Toms Top Ten Läuferhirn und Disziplin Highlight
Wenn wir Läufer frühmorgens durch die Gegend rennen, fragen sich... mehr

Toms Top Ten

Gedanken von Nichtläufern entschlüsselt

Toms Top Ten Wörterbuch Nichtläufer
Im Gespräch mit Läufern sagen Nichtläufer häufig unverständliche... mehr

Toms Top Ten

Das alte und das neue Ich des Läufers

Toms Top Ten Multiple Läuferpersönlichkeiten
Laufen verändert den Menschen. Das neue Ich des Läufers entfernt sich... mehr