Marvin Running

Der Schulsport ist schuld

Marvins Herrchen will das Sportabzeichen machen. Kugelstoßen scheint aber doch nicht seine Sache zu sein.

Kugelstoßen

So einfach geht's. Doch Herrchen will statt Kugelstoßen lieber laufen.

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

„Die Stunde der Rache ist gekommen!“, ruft Herrchen. Klar, er ist wie viele andere durch den Schulsport traumatisiert. Aber dass er deswegen jetzt das Sportabzeichen machen möchte? Da werden doch nur alte Wunden aufgerissen.

Um sich vor der Prüfung die notwendigen Techniken anzueignen, schaut er beim lokalen Leichtathletikverein vorbei und fragt, ob er mal mitmachen könne. Kann er.

So weit, so gut, doch dann passiert Unerwartetes: Auf der Kugelstoßbahn stehen am helllichten Sonntagvormittag vier ältere Herren um eine Kiste Bier. Die ist halb leer, die Athleten schon etwas mehr als halb voll, wie es scheint. „Moin!“, begrüßt man uns gut gelaunt.

„Los Uwe, mach‘ hinne!“, ruft jemand.

Uwe rülpst und legt die Baumwoll-Trainingsjacke ab. Masse für das Kugelstoßen bringt er schon mal ausreichend mit. Doch das war’s auch schon: Unter völliger Missachtung der detaillierten Stoßregeln im Allgemeinen und die Länge des Anlaufs im Speziellen läuft er mit der Kugel an den Hals gedrückt rückwärts, um einen möglichst langen Beschleunigungsweg herauszuholen. Leider stolpert er dabei über eine zweite Kugel am Boden, rudert mit den Armen, schleudert die Kugel in Richtung Gebüsch und klatscht auf den Rücken.

Weniger aus Gründen eines fairen Wettkampfs als vielmehr, um weitere Unfallrisiken zu begrenzen, wertet man diesen Stunt als ersten Versuch.

Ungerührt holt Uwe seine Kugel, wuchtet sie vom Boden, klemmt sie sich an den Hals und spurtet los in Richtung Wurflinie.

„Achtung, die andere Kugel!“, ruft sein Kollege. Zu spät.

Uwes rechter Fuß rutscht an der gleichen Stelle ab wie eben. Was dann kommt, ist eine Mischung aus entglittener Riesenfelge und Albatros-Bauchlandung.

„Jemand verletzt?“, fragt der Kollege.

Alle verneinen.

„Dann ist ja gut.“

Bei seinem dritten und letzten Versuch verzichtet Uwe auf den Anlauf. Schwer atmend steht er an der Wurflinie. Nimmt die Kugel. Reckt sie am gestreckten Arm nach oben. Schwankt. Herrchen will ihm schon zur Hilfe eilen, da lässt Uwe endlich den Arm sinken. Drückt die Kugel an die Halsbeuge. Geht in die Knie. Schwankt. Beugt sich weit zurück. Hebt das linke Bein. Verharrt versteinert in dieser Position. Und kippt so rückwärts in den Kies.

Immerhin war das mit minus zwei Metern sein bester Versuch.

„Anscheinend ist nicht nur bei dir etwas im Schulsport schiefgelaufen“, stelle ich fest.

Als Herrchen sich seines erschrockenen Glotzens bewusst wird, ruft er den Kugelstoßern atemlos zu: „Äh, tschüss, ich muss schon wieder los!“ Und zu mir sagt er: „Wer braucht schon ein Sportabzeichen, oder? Ich glaube, jetzt gehen wir jetzt besser wieder laufen.“

Bekenntnisse eines Schweinehunds:

Laufen? Voll porno!

Dieter Baumann

Am Kugelstoßen gescheitert

Dieter Baumann: Lauf der Woche
In der Disziplin Kugelstoßen biss sich Dieter an der Norm für das... mehr