Toms Top Ten

Der perfekte Laufpartner

Ein Laufpartner kann den Spaß am Laufen steigern. Aber was muss ein Laufpartner können? Tom kennt die Top-Eigenschaften des perfekten Laufpartners.

Toms Top Ten

Wie sieht der perfekte Laufpartner aus?

Bild: Tom

Kaum etwas motiviert uns so wie die Menschen, mit denen wir laufen. Der ideale Laufpartner sieht so aus:

10. Schnell: Etwa so wie wir. Im Training etwas schneller, im Wettkampf dann eine halbe Minute langsamer.

9. Unterhaltsam: Er ist ein interessanter Typ, der bei interessanten Themen interessante Erfahrungen gemacht hat und sich trotzdem für andere interessiert.

8. Pünktlich: Weil in der Kälte stehen und warten nervt.

7. Attraktiv: Mit ihm einen schlanken Fuß machen ist cool. Er muss ja kein Model sein. Aber besser ist, wenn sein Anblick in Tights eher zum Laufen als zu political correctness motiviert.

6. Intelligent: Wird überbewertet. Hat er ja schon dadurch bewiesen, dass er laufen geht.

5. Humorvoll: Widrigkeiten wie Matsch, Regen, Gegenwind stressen ihn nicht, ihn freut alles.

4. Experimentierfreudig: Neue Strecke, neuer Wettkampf, mal die ABC-Maske aufsetzen, im Schottenrock laufen oder alles zusammen? Lehnt er zumindest nicht kategorisch ab.

3. Respektabel: Mit einem Menschen trainieren, den man insgeheim für einen Hanswurst hält, geht irgendwie nicht.

2. Verständnisvoll: Wenn wir mal schlecht drauf sind, kann er glaubhaft Verständnis heucheln und uns dann durch das Training peitschen.

1. Latent durchgeknallt: Ein schwieriger, aber wichtiger Punkt, der sich am besten so umschreiben lässt: Auf einem hohen Niveau leidenschaftlich und vernünftig, wobei leidenschaftlich überwiegt.

(Und wo finden Sie nun diesen perfekten Laufpartner? Na klar, in unserer Laufpartnersuche!)

Die Bücher von Marvin Running alias Tom: Mehr Spaß am Laufen

Toms Top Ten:

Laufen gefährdet Ihre Umwelt