Heldin der Woche

Den Brustkrebs besiegt

Anja Geertgens, 27, hat den Marathon ihres Lebens gewonnen: Sie besiegte den Brustkrebs.

Anja_410x280

Gute Lauffreunde, die Anja in schwierigen Zeiten beistanden: (v. l.) Martin und Martina Flittner vom Lauftreff LAL Möhrendorf mit Anja Geertgens im Ziel des Berlin-Marathons 2006.

Bild: privat

Anja Geertgens, 27, hat den Marathon ihres Lebens gewonnen: Sie besiegte den Brustkrebs. Dabei hat ihr das Laufen geholfen: „Laufen schenkt mir ein großes Stück Freiheit, einen klaren Kopf, neue Stärke und ein wohliges Empfinden“, sagt sie. Am Abend vor ihrem ersten Marathon in Berlin 2005 spürte Anja eine Verhärtung in ihrer Brust. Zwei Wochen nach dem Marathon, den sie in einer erfolgreichen Debützeit von 4:02 Stunden absolvierte, bekam sie vom Arzt die schockierende Diagnose eines genetisch bedingten Brustkrebses. Im Anschluss an die Operation folgte die Chemotherapie, die sie sehr mitnahm.

Das Laufen gab ihr neuen Lebensmut
Nach fünf Wochen Kur meldete sich Anja dennoch für den Berlin-Marathon 2006 an. „Meine Freude am Laufen in der Natur gab mir nach Abschluss der Chemotherapie unglaublichen Kraftauftrieb. Es ist kaum vorstellbar, welche Kraft in einem selbst steckt. Das Laufen hilft mir, diese zu finden“, erklärt Anja, die im Lauftreff LAL Möhrendorf bei Erlangen trainiert.

Ein Foto aus zum Glück vergangenen Zeiten:
Anja Geertgens während der Chemotherapie.

Ihre Lauftreff-Freunde haben sie in der schweren Zeit unterstützt. Anja musste in den letzten Jahren durch viele Tiefs, sie hat ihre Angst besiegt und ist dabei immer fröhlich geblieben. Das Laufen half ihr. Beim Berlin-Marathon am 30. September 2007 lief sie aus Tradition mit und dieses Jahr wil sie übrigens auch wieder am Start sein.


Kennen Sie auch Helden hinter den Kulissen des Laufsports oder sind Sie selbst einer? Schreiben Sie uns an: leserservice@runnersworld.de.