Dieter Baumann

Dauerlauf unter Geheimhaltung

Dieter Baumann, zuletzt als Nordic-Walker aktiv, will inzwischen wieder gelaufen sein. Wo und wann, verrät er nicht.

Dieter Baumann: Lauf der Woche

Dieter als Nordic-Walker. Aktuelle Fotos vom Laufen unterliegen der Geheimhaltung.

Bild: Heike Böhnke

Lauf der Woche
Datum: genaue Angaben unterliegen der Geheimhaltung
Ort: streng vertraulich


Ich melde mich vom Dauerlaufen. Wieder einmal. Wann und wo, wollen Sie wissen? Mein Lauf der Woche fand irgendwann in den letzten acht Tagen statt – ja soviel darf ich verraten. Und in ... ja, in ... Europa.

Europa? Wo genau, fragen Sie nach? Europa sollte doch als Antwort genügen. Ich bin gelaufen, das ist die Hauptsache.

Die Berliner Regierung hat in den vergangenen Tagen ein tolles Geschäft eingefädelt. Genauer: der Industriestandort Deutschland hat einen lukrativen Deal gemacht. 200 Panzer verkauft, wunderbar, das ist die Hauptsache.

Moment mal, werden Sie mich fragen. Herr Baumann, Sie laufen schon wieder? Keine Schmerzen mehr, keine Regeneration?

Schmerzen? Hallo? Klar laufe ich schon wieder. Die 100 Kilometer von Biel sind längst vergessen. Der stundenlange Regen, die Schmerzen am Kilometer 70, der Hungerast und das Schwanken beim Getränkestand. War da was? Gehen und Laufen im Wechsel, dazu der stechende Schmerz beim Aufplatzen der Blasen am Fuß. Alles vergessen und ausgeblendet! Zurück bleiben die Erinnerungen an die Endorphine, wie diese wärmend durch meinen Körper schossen. Ja, beim Blick auf die Uhr war es, bei Kilometer 50. 4:11 Minuten – Saulocker, den Siegeskranz schon auf dem Kopf gespürt.

200 Panzer für Saudi Arabien, sagten uns die Bosse der Regierung. Die Rüstungsunternehmen spüren ihren ganz eigenen Endorphinrausch. Sie zählen schon jetzt das Geld auf ihrem Konto - Saulocker, die Zwischenbilanz: ein Wahnsinn.

Halt, der Spiegel hat es uns gesagt: 200 Panzer für Saudi Arabien. Unsere Regierung sagte erst mal gar nichts. Sie schickte den Mann aus der dritten Reihe, den Ersatzstaatssekretär sozusagen. Gut unsere erste Garde hat anderes zu tun. Neulich hat sich Westerwelle – man vergisst es leicht: das ist unser Außenminister – neulich hat er den syrischen Machthaber Assad scharf kritisiert: Er habe augenscheinlich die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Doch Assad verbietet sich jede Einmischung und lässt weiter auf sein Volk schießen. Mit Waffen aus ... keine Ahnung, aber irgendwoher müssen sie ja kommen. Wenn alle Stricke reißen, holt er sich Hilfe aus ... ? Sagen wir Saudi Arabien. Woher dann die Panzer kommen wissen wir jetzt: aus Deutschland.



Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Ich bin und bleibe Läufer!

53. Bieler Lauftage

Regen und ein großes Malheur

53. Bieler Lauftage
Bei den 53. Bieler Lauftagen wurden die Halbmarathon- und... mehr

Dieter Baumann

Gehen – das Läufer-Tabu

Dieter Baumann
Beim Hunderter in Biel brach Dieter ein Läufer-Tabu: "Ab Kilometer 70... mehr

Dieter Baumann

Ich bin und bleibe Läufer!

Dieter Baumann beim Walking
Nach seinem Ausflug zum Nordic Walking versichert Dieter: Ich bin und... mehr