Dieter Baumann

Beitragsfreiheit für Läufer!

In seinem Lauf der Woche denkt Dieter Baumann über Krankenkassenreformen nach. Und fordert Beitragsfreiheit für Läufer.

Läufer

Laufen ist gesund, nützt also den Krankenkassen. Daher fordert Dieter Baumann: Beitragsfreiheit für Läufer!

Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Lauf der Woche
Sonntag, 09. Januar 2011
Tübingen
langer Dauerlauf, 1:28 Stunden zur Gewichtskontrolle


Die Wochen nach den Festtagen sind schwer. Viel Essen und die Wege voller Eis und Schnee – wie soll da noch ein Laufschritt möglich sein? Deshalb kam der Gewichtsreduktionslauf am vergangenen Sonntag genau zur rechten Zeit. Die Kalorien wurden nur so in den Wald geschossen, und kaum war ich frisch geduscht, verlangt der Landesvorsitzende der Senioren-Union der CDU NRW, Leonhard Kuckart, über die Bildzeitung einen Risikozuschlag für Dicke und Raucher. Die Krankenkassen sollen bitteschön mehr Druck machen, um die Ungezügelten zu einer gesunden Lebensweise zu erziehen. Nach meinem Dauerlauf kann ich diese Forderung nur unterstützen. Jawohl, lieber Herr Kuckart, und ich setzte noch eins drauf: Beitragsfreiheit für Läufer.

Dazu passt eine zweite Forderung des alten Lobbyisten vom letzten Jahr, Kindertagesstätten aus den Wohngebieten zu verbannen. Ist ja auch ein Unding, dass Kinder dauernd brüllen und uns die Ohren vollschreien. Das stört den alten Unionspolitiker, und – so glaubt er – alle anderen auch. Mir reicht das nicht. Ich fordere Kindergärten mindestens fünf Kilometer in die Wälder zu bauen und ganz ohne Straßenverbindung. Die Vorteile liegen auf der Hand: Endlich können wir läuferisch wieder mit den Afrikanern mithalten.

Wie sich doch alles zusammenfügt. Allerdings ist Sporttreiben nicht gleich Sporttreiben. Risikosportarten werden natürlich nicht beitragsfrei. Ich denke an Billardspielen. Was in diesen Spielhallen geraucht wird – ein Wahnsinn! Doppelt sollen die „Stäblesschwinger“ zahlen. Doppelt! Ach, da könnte ich mich richtig aufregen, da brauche ich gleich ein Stück Schokolade. Upps, sagte ich Schokolade? Nun gut, diese paar Kalorien kann ich doch mit meinem nächsten Dauerlauf wieder ausgleichen, sofort heute Abend. Versprochen, lieber Herr Kuckart. Ich meine, wir beide verstehen uns doch. Zudem gibt es eine Studie, die belegt, dass diese kleine Belohnung via Schokolade gegen dunkle Gedanken und Depression hilft. Deshalb fordere ich: Beitragsfreiheit für Schokoladenessen, doppelte!

Herr Kuckart, essen Sie eigentlich Eier? Das ist nun wirklich schlecht. Wie neuste Meldungen zeigen, müssen Eieresser ab Februar wegen Dioxingefahr einen Risikozuschlag zahlen, sorry.

Alle Läufer, die bei Ihrer Krankenkassen keine Beitragsfreiheit erhalten, finden hier zumindest eine Übersicht über Krankenkassen-Bonusprogramme für Läufer.

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Schonungsloser Formcheck

Krankenkassenförderungen

Wer läuft, der spart bei der Krankenkasse

14092010_Krankenkassenförderungen_für_Läufer
Läufer kommen bei vielen Krankenkassen in den Genuss von... mehr