Lauf der Woche

Alternative Heilmethode für die Achillessehne

Dieter Baumann musste im Urlaub auf das Maistreten verzichten. Er fand eine alternative Heilmethode für seine angegriffene Achillessehne.

Dieter Baumann und Vito

Was macht man nicht alles, um gesund zu werden!

Bild: Privat

Lauf der Woche
Sonntag, 31.08.2014
Scopello
Therapeutischer Dauerlauf auf Sizilien


Ich melde mich weder vom Maistreten noch vom Dauerlaufen. Mein Leben ist aus den Fugen geraten. Schuld daran ist ein Schweizer Zollbeamter. Auf der Fahrt nach Italien, an der Schweizer Grenze, wurde ich angehalten. Ein junger, hochmotivierter Grenzbeamter fragte: „Haben sie etwas zu verzollen?“

Ich lächelte ihn an, meinte, dass ich nur auf der Durchreise sei mit Ziel Sizilien, und selbstverständlich hätte ich weder Alkohol noch Zigaretten dabei.

„Lebensmittel?“
„Nein, auch keine Lebensmittel.“

Mit einem entschlossen Nicken gebot er mir, rechts ran zu fahren. Ich öffnete den Kofferraum und was fiel fast aus dem Auto? Genau, 25 Kilogramm Futtermais. „Was ist das?“

„Futtermais.“ - „Keine Lebensmittel also!“ - „Nein, das ist kein Lebensmittel. Das ist ein Therapiegerät.“ „Therapiegerät? Verstehe. Tut mir leid, das muss hier bleiben!“ Soweit also zum Maistreten. An Dauerlaufen ist ohnehin nicht zu denken, die Sehne ist weiterhin dick geschwollen.

Wie auch immer, nach einigen Zwischenstopps in Italien und einer für mich ungewöhnlichen Phase der Untätigkeit kam ich auf Sizilien an. Ja, ich weiß, was sie sagen wollen! Ich könnte doch schwimmen gehen, gerade hier auf Sizilien. Ich wäre nie drauf gekommen ... Danke für den Tipp.

Zurück zum Dauerlaufen. In Scopello, einem kleinen sizilianischen Dorf, war ich Gast bei Vito. Ein alter Mann mit einem paradiesischen Garten. Er erzählte mir von den sizilianischen Sporthelden. Einer davon: Salvatore Antibo, Doppeleuropameister 1990 über 5.000 und 10.000 Meter. Und Vito kannte ihn sogar persönlich.

Antibo hätte nie „Wade“ oder „Achillessehne“ gehabt, beteuerte er: „Und weißt Du woran das lag? An Nero D`Avola, einer sizilianischen Weintraube.“

Ganz ehrlich liebe Freunde der Laufkunst, es war nicht einfach, diese ungewöhnliche Therapie zu beginnen. Jeden Tag drei Gläser Rotwein Nero D`Avola. Aber was macht man nicht alles, um gesund zu werden. Und außerdem, hier auf Sizilien ist es ohnehin viel zu heiß, um zu laufen.


Bild: privat

Dieter Baumann, die Götter und Olympia - Termine 2014

• 19. September 2014 Maulbronn / Stadthalle / 20:00 Uhr
• 25. September 2014 Ulm
• 26. September 2014 Schwäbisch Gmünd / 20:00 Uhr
• 11. Oktober 2014 Bräunlingen
• 15. Oktober 2014 Schwäbisch Hall / 20:00 Uhr
• 17. Oktober 2014 Herrenberg / Mauerwerk / 20:00 Uhr

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Trikot-Gedanken während des Mais-...