Lauf der Woche

"Sorry, habe Wade, kann nicht laufen."

"Training funktioniert nur, wenn es stattfindet", lautet ein Leitspruch von Dieter Baumann. Manchmal allerdings muss man auch andere Prioritäten setzen.

Dieter Baumann

Coach Dieter Baumann rät, Prioritäten setzen.

Bild: Privat

Lauf der Woche
Donnerstag 26.06.2014
Tübingen
Eine Stunde Prioritäten-Lauf


Ich melde mich vom Dauerlaufen mit einer uralten Trainingsweisheit: Training funktioniert nur dann, wenn es stattfindet. Ja, es ist so einfach: Schaffen Sie sich feste Trainingstage. Laufen sie immer zur gleichen Zeit: Laufen Sie am Dienstag, Donnerstag, Samstag, immer um 18:00 Uhr. Dann wird alles gut.

Und, liebe Freunde der Laufkunst, sie werden es nicht glauben, nach diesem Leitspruch habe ich einen jungen Mann hier in Tübingen zum Laufen gebracht. Ein Mediziner. Vor einem Jahr hat er mich angesprochen, ob ich ihn nicht coachen wolle. Beim Coaching bin ich ja ein Spezialist für extreme Fälle. Entweder Knastis oder Führungskräfte aus der Wirtschaft auf Top-Niveau. Was ungefähr dasselbe ist. Und diese Anfrage war so ein extremer Fall. Einfach deshalb, weil ich zu wenig in der Stadt bin. Aber ich muss wirklich sagen: der Kerl sah fix und fertig aus. Aschfahl im Gesicht. Wirklich, er ist noch ein junger Kerl, aber als wir mit dem Training angefangen haben, hatte er eine Gesichtsfarbe, da hätten ihn seine Kollegen für tot erklärt.

Gut, auch die Mediziner können sich mal irren. Er lebt – immer noch -, aber wie? Er kommt nie aus der Klinik raus. Die Sonne kennt er aus den Reiseprospekten. Dann die ewigen Dienste. Mal Früh-, dann Nacht- und zwischendurch Spätdienst. Oft macht er das hintereinander.

Manchmal schlappt er völlig fertig ins Training, dass ich mit ihm extra schnell laufe. Denn wenn er zu langsam läuft und damit zu lange auf einem Bein stehen würde, schläft er ein, so müde ist er. Letzte Woche kam er an, da hatte ich Angst, dass er sich auf die runterhängenden Augenlider tritt. Augen? Gutes Stichwort! Rot unterlaufen. Mal ganz unter uns, wenn sie den Mann zum Arzt schicken, wird er krank geschrieben.

Aus diesem Grunde habe ich mich breit schlagen lassen. Wenn ich also Zeit habe, laufe ich mit ihm. Dienstag, Donnerstag und Samstag. Aber es fällt viel zu oft aus. Unregelmäßige Arbeitszeiten, private Verpflichtungen, sie glauben nicht, wie schwierig es ist, in solch ein Medizinerleben Kontinuität zu bringen. Eine Herkulesaufgabe ist das.

Nur ein Beispiel: die letzten 14 Tage fiel bei ihm das Training aus. Komplett! Kein Schritt! „Da fängst Du doch wieder bei Null an,“ habe ich gesagt. „Und denk doch an die gesundheitlichen Vorzüge des Laufens! Muss ich dir das sagen? Denk an Dein Herzkreislaufsystem, an die Stresshormone, die abgebaut werden. Denk an die vielen Blutbahnen die gebildet werden und dein Körpersystem optimal zu versorgen und denk an die Glückshormone. Und wenn du an das alles nicht denkst, dann denk doch einfach nur daran, dass es dir gut tut, das Laufen!“

Eine echte Kabinenansprache nur ohne Kabine.

Ja, ich lebe diese Regelmäßigkeit vor. Training fällt nie aus! Disziplin, Fleiß, Prioritäten setzten! Was ist wirklich wichtig im Leben?

Am Montag war wieder so ein Tag. Mit weinerlicher Stimme hat er angerufen. 14 Tage nichts gemacht, müde, schlapp, bald müsste er sterben, all diese Sachen hat er ins Telefon gesprochen. „Natürlich laufe ich mit Dir“, habe ich geantwortet. „Dienstag und Donnerstag, 18 Uhr, ich bin der Stadt, Treffpunkt wie immer an der Brücke“.

Gestern habe ich es bemerkt. Donnerstag 18:00 Uhr?

Eine Stunde vor dem WM-Spiel habe ich ihm eine SMS geschickt: "Sorry, habe Wade, kann nicht laufen."

Dieter baumann spielt Kabarett

Bild: Privat

Dieter Baumann, die Götter und Olympia - Termine 2014

• 3. Juli 2014 Stuttgart / Theaterhaus Stuttgart / 20:15 Uhr
• 19. September 2014 Maulbronn / Stadthalle 20:00 Uhr
• 25. September 2014 Ulm
• 26. September 2014 Schwäbisch Gmünd / 20:00 Uhr
• 11. Oktober 2014 Bräunlingen

Dieter Baumann: Lauf der Woche:

Heiße Sambaläufe