Über 12.000 Teilnehmer

Kenianischer Doppelsieg und Teilnehmerrekord in Bonn

Der diesjährige Bonn-Marathon stellte mit über 12.000 Startern einen neuen Teilnehmerrekord auf.

Bonn-Marathon 2012 Bilder

Mehr angemeldete Läufer als je zuvor verzeichnete der Bonn-Marathon 2012. Insgesamt sollen 12.385 Läufer, Walker, Handbiker und Inliner aus 977 Städten und 53 Nationen an der Startlinie gestanden haben. Nimmt man die laut Polizeiangaben 200.000 Zuschauer hinzu, die entlang der Strecke für Stimmung sorgten, kann man zu Recht von einem Volksfest in der Bundesstadt sprechen. Die aktuellen Fotos vom Bonner Marathon 2012 finden Sie in der Bildergalerie oben.

Volksfest-Stimmung beim Bonn-Marathon.

Bild: Heinz Schier

Beim Marathon-Rennen gab es einen kenianischen Doppelsieg. Bei den Männern siegte der Neunte vom Paderborner Osterlauf Stephen Chepkopol in 2:16:52 Stunden, gefolgt von Geoffrey Torotich (2:18:43 Stunden) und Michael Kasitit (2:19:03 Stunden). Im Frauenrennen. Nach ihr kamen Dorcas Lochio in 2:51:31 Stunden und Dorothea Frey in 2:58:54 Stunden ins Ziel.

Über den halben Marathon war Evans Kibett Chelarga siegreich. Mit der Endzeit von 1:04:50 Stunden verdrängte er Badhane Gamachu (1:06:04 Stunden) und Younes Ammouta (1:07:44 Stunden) auf die Plätze zwei und drei. Bei den Damen sicherte sich Nancy Koech den ersten Platz in 1:19:31 Stunden. Dicht dahinter, in 1:19:45 Stunden, folgte die Zweitplatzierte Melanie Stemper vor Annika Peiler (1:21:54 Stunden).

Der größte Gewinner des Tages war die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS), die im Rahmens des Bonn-Marathons die größte Registrierungsaktion aller Zeiten startete. 370 meist ehrenamtliche Helfer haben am Samstag und Sonntag an 30 Stationen entlang der Marathonstrecke mögliche Stammzellenspender registriert. Am Ende wurden 2.406 Neuregistrierungen verzeichnet, was nicht nur ein toller Erfolg im Kampf gegen Leukämie ist, sondern gleichzeitig einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde bedeutet.

Mund auf gegen Leukämie

DKMS-Typisierung beim Bonn-Marathon

Britta Petersen
Britta Petersen unterstützt die Typisierungsaktion der Deutschen... mehr