Lauf durch das UNESCO-Biosphärenreservat

Großes Finale beim Biosphärenlauf 2013

Am Sonntag fiel am Waldparkplatz in Sitterswald zum letzten Mal für dieses Jahr ein Startschuss beim Biosphärenlauf Sankt Ingbert & Bliesgau.

Biosphärenlauf 2013
Biosphärenlauf 2013 - Fotos, Tag 3
Biosphärenlauf 2013 - Fotos, Tag 2
Biosphärenlauf 2013 - Fotos, Tag 1

Am Fronleichnamstag, 9. Mai 2013, gingen bei der ersten Etappe des Biosphärenlaufs Sankt Ingbert & Bliesgau 2013 insgesamt 425 Teilnehmer an den Start. Darunter waren alleine 173 Läuferinnen und Läufer, die alle vier Etappen dieses Landschaftslaufs durch das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau absolvieren werden.

Die vier Fotogalerien oben zeigen Ihnen die vier Etappen des Biosphärenlaufs.

Idylle pur bei der ersten Etappe des Biosphärenlaufs Sankt Ingbert & Bliesgau.

Bild: Markus Lutz

Erste Etappe des Biosphärenlaufs
Start und Ziel der etwa zehn Kilometer langen Etappe war in der Gustav-Clauss-Anlage in St. Ingbert. Dabei durchquerte bei den Männern Marcus Imbsweiler in einer Zeit von 34:29,8 Minuten als Erster die Ziellinie. Bei den Damen hatte Kerstin Alaimo aus St. Ingbert in 41:02,05 Minuten die Nase vorne. Beide Sportler führen folglich auch die Gesamtwertung des Biosphärenlaufs an.

„Der Auftakt der 4. Auflage des SR3 Biosphärenlaufs Sankt Ingbert & Bliesgau hat sich wieder als voller Erfolg rausgestellt. Bei optimalem Laufwetter haben sich mehr Läufer als im letzten Jahr an der Startlinie eingefunden“, sagt Ralf Niedermeier, der Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur niedermeier+ Marketing PR Events GmbH.

Als musikalische Untermalung des Biopsphärenlaufs konnte DSDS-Teilnehmer Philipp Allar mit seiner Band „Songs 4 You“ die Läufer und Gäste begeistern und auf die kommenden Tage einstimmen. Hämmerle’s Restaurant machte mit einer kleinen aber feinen Kochshow Appetit auf mehr. Für die Kinder gab es ein lustiges Kinderschminkprogramm und selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Gäste bestens gesorgt.

Biosphärenlauf Sankt Ingbert & Bliesgau 2013, Tag 2

Bild: Richard Inderwildi

Durch leuchtende Rapsfelder führte die zweite Etappe des Biosphärenlaufs . Der Himmel zeigte sich allerdings mitunter bedrohlich dunkel.

Zweite Etappe des Biosphärenlaufs
Am Freitag ging es um 18 Uhr mit der zweiten Etappe weiter: Vom Sportplatz in Homburg-Beeden führte eine neu-konzipierte 12,5 Kilometer lange Strecke rund um das Beedener Biotop.

Die schnellsten der 238 Läufer waren Martin Schedler (43:23), Marcus Imbsweiler (43:32) und Cedric Schramm (45:18). Bei den Frauen lief Karin Badt in 51:27 Minuten als Erste ins Ziel. Zweite wurde Kerstin Alaimo (54:26) vor Claudia Seel (55:52). Neben den Läufern gingen 42 Nordic Walker und 23 Wanderer auf die Strecke.

Wer noch am Biosphärenlauf Sankt Ingbert & Bliesgau teilnehmen möchte, kann dies tun. Bei jeder Etappe können sich Interessierte bis jeweils 30 Minuten vor dem Start nachmelden.

Dritte Etappe des Biosphärenlaufs
Der Start der dritten Etappe des Biosphärenlaufs 2013 erfolgte am 11. Mai um 18 Uhr. Die mit steilen Anstiegen gespickte Strecke verlief etwa 10 Kilometer lang durch Gersheim-Niedergailbach.

Insgesamt 182 Läufer auf der dritten Etappe erreichten das Ziel beim Naturlauf durchs UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau. Als Schnellster überquerte Marcus Imbsweiler (TSG 78 Heidelberg) die Ziellinie nach 34:55 Minuten. Im Klassement der Damen hatte Karin Badt die Nase vorn. Die Läuferin vom Team Gesundheits- & Fitness-Treff Ormesheim brauchte für die 9,7 Kilometer 42:20 Minuten.

Vierte Etappe des Biosphärenlaufs

Bei der Schluss-Etappe am Sonntag gingen nochmal über 200 Teilnehmer an den Start, um den 9,8 Kilometer langen Rundkurs durch die schöne Landschaft des UNESCO-Biosphärenreservats zu laufen.

Die Veranstalter ziehen für die vierte Auflage dieses viertägigen Mehretappenlaufes eine durchweg positive Bilanz: „Die Teilnehmerzahl ist im Vergleich zum Vorjahr von 1.187 auf über 1.200 gestiegen. Das ist schon wieder ein neuer Rekord. Aber besonders bemerkenswert ist die Zahl der Läufer, die an allen vier Etappen dieses Landschaftslaufs teilgenommen haben. So gingen in diesem Jahr wieder circa 170 Läufer, Wanderer und Walker auf die vier verschiedenen Strecken“, sagte Ralf Niedermeier, der Geschäftsführer der ausrichtenden Agentur niedermeier+ Marketing PR Events GmbH.

In einer Zeit von 35.30,5 Minuten konnte Marcus Imbsweiler als Erster die Ziellinie überqueren. In einer Gesamtzeit von 2:28.27,7 Stunden konnte er sich auch den Gesamtsieg in der Altersklasse ab 40 Jahre sichern und war zugleich auch der schnellste Mann im Feld. ei den Männern bis 39 Jahre kam an dem erneut starten Vorjahressieger Martin Schedler keiner vorbei. Der Sportler vom Team Salamon konnte sich mit einer Gesamtlaufzeit von 2:30.45,3 den Gesamtsieg in dieser Altersgruppe sichern.

Bei den Damen führte auch in diesem Jahr kein Weg an Karin Badt vorbei. Die Läuferin ging vier Mal an den Start und konnte drei von vier Etappen zu ihren Gunsten entscheiden. Auch heute zum Abschluss des Biosphärenlaufs Sankt Ingbert & Bliesgau sicherte sie sich in einer Zeit von 41.52,9 Minuten den obersten Platz auf dem Treppchen.
Bei den Damen unter 39 Jahre setzte sich Wini Borchert in einer Gesamtzeit von 3:25.52,0 Stunden durch.

Biosphärenlauf - 4. Etappe

Die 4. Etappe des Biosphärenlaufes endete mit einem großem Finale

Biosphärenlauf
Vom 17. bis 20. Mai ging es beim Biosphärenlauf 2012 über vier Etappen... mehr