Filmvorstellung

Wechselzeiten – Auf dem Weg zum ersten Triathlon

"Wechselzeiten - Auf dem Weg zum ersten Triathlon" begleitet vier Frauen bei ihrer Vorbereitung zum weltgrößten Triathlon in Hamburg. Kinostart am 26. Juni.

Wechselzeiten – Auf dem Weg zum ersten Triathlon
Wechselzeiten - Titelbild

"Wechselzeiten - Auf dem Weg zum ersten Triathlon" läuft ab 26. Juni im Kino.

Bild: Guido Weihermüller

Auf eine regelrechte Gefühls-Achterbahn schickt Hamburger Regisseur Guido Weihermüller die Zuschauer mit seiner neuen Dokumentation „Wechselzeiten - Auf dem Weg zum ersten Triathlon“. Der Film ist ab 26. Juni in Kinos zu sehen, die offizielle Weltpremiere findet am 23. Juni um 20 Uhr im ABATON Kino in Hamburg statt. Der 91-minütige Dokumentarfilm dreht sich um die turbulente und strapaziöse Vorbereitungszeit für die Teilnahme am ITU World Triathlon in Hamburg. Weihermüller begleitet mit seinem Filmteam vierzig blutige Anfänger, die bei einem zwölfwöchigen Rookie-Programm in fünf Trainingseinheiten pro Woche auf den Triathlon vorbereitet werden.

Wechselzeiten - Ein Wechselspiel der Gefühle

Im Mittelpunkt stehen die vier Frauen Adolé, Cecilia, Kristina und Sarah. Alle nehmen aus unterschiedlichster Motivation teil - um ihren inneren Schweinehund zu überwinden, neue Leute kennen zu lernen oder sich selbst neu zu finden. Sie suchen Herausforderungen und nach Wegen, ihrem Alltag zu entfliehen. Alle Vier müssen sich ihren Ängsten, Zweifel und Freuden zugleich stellen – und somit sind nicht nur sie, sondern auch die Zuschauer einem regelrechten Wechselspiel der Gefühle ausgesetzt. Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden und vor allem bewegenden Dokumentarfilm freuen, der auch Läufer dazu anregt, die sportliche Herausforderung eines Triathlons auf sich zunehmen.



ITU World Triathlon in Hamburg 2014

Der weltweit größte Triathlon, der direkt im Herzen von Hamburg liegt, findet dieses Jahr vom 12. bis 13. Juli 2014 statt. Mitmachen kann man entweder bei der Sprintdistanz, die sich aus 500 m Schwimmen, 22 km Radfahren und 5 km Laufen zusammensetzt, oder bei der olympischen Distanz, bei der 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen zu absolvieren sind. Es besteht auch die Möglichkeit als Staffel zusammen an den Start zu gehen.

Die Einzelrennen sind zu diesem Zeitpunkt völlig ausgebucht, jedoch gibt es noch ein limitiertes Kontingent an Startplätzen für das Staffelrennen (olympische Distanz) und Charity-Startplätzen für die Einzelrennen.

Hamburg Triathlon

Deutsches Team wird Weltmeister

Hamburg Triathlon
8.224 Triathleten gingen in Hamburg an den Start und wurden von etwa... mehr

Berlin-Marathon-Jubiläum

Kinofilm als Einstimmung zum Berlin-Marathon

Kinofilm Berlin-Marathon
Mit dem Film "Run Once. Run Forever" können die Besucher des... mehr

Filmbesprechung

Kenia hautnah: The Unknown Runner

Wilson Kipsang
Zwei Jahre lang begleiteten die Filmemacher von "The Unknown Runner"... mehr

Bewegender Dokumentarfilm

Gold - Du kannst mehr als Du denkst

Gold - Du kannst mehr als Du denkst
"Gold - Du kannst mehr als Du denkst" erzählt die Geschichte dreier... mehr

Wie Laufen das Leben verändert

Online-Premiere der Laufdoku "Finding Strong"

Online-Premiere von
In der Laufdokumentation "Finding Strong" zeigt Brian Vernor das... mehr