Im Test: Die Evil Eye Halfrim Pro von Adidas Sport Eyewear

Wechselnde Tönung für eine klare Sicht

Dank speziellem Filter passen sich die Gläser der Evil Eye Halfrim Pro automatisch den Lichtverhältnissen an: Perfekt für Trail- und Ultraläufer.

Adidas Sport Eyewear Evil Eye Halfrim Pro

So sehen die Gläser der Evil Eye Halfrim Pro bei Schatten aus.

Bild: Hersteller

Eigentlich wurde die Sportsonnenbrille Evil Eye Halfrim Pro von Adidas Sport Eyewear für Radfahrer entwickelt. Meiner Meinung nach eignet sie sich aber auch wunderbar zum Laufen. Beim Testen fiel mir sofort das geringe Gewicht der Brille auf. Dadurch sitzt sie kaum merklich auf der Nase. Der leichte und ergonomische Rahmen sorgt zusammen mit den weichen Nasenpads für ein angenehmes Tragegefühl. Ein dünner, abnehmbarer Schaumstoffrand verhindert, dass Schweiß von der Stirn in die Augen rinnt. Die flexiblen Bügel passen sich gut der Kopfform an und sitzen dank Gummi-Beschichtung fest, ohne zu drücken.

Leichtes Gestell und wechselnde Tönung

Ich selbst habe die Evil Eye Halfrim Pro bei über 30 Grad auf Kuba getragen und hatte nicht ein Mal das Bedürfnis, sie abzulegen. Das liegt aber nicht nur an dem kaum spürbar sitzenden Rahmen, sondern auch an dem sogenannten Vario-Filter in den Gläsern. Durch diesen passt sich die Tönung der Gläser automatisch an das Umgebungslicht an. Ziehen unerwartet Wolken auf, so werden die Gläser im wahrsten Sinne des Wortes glasklar und man vergisst, dass man eine Sonnenbrille trägt. Anders herum verhält es sich, wenn die Sonne bei unbewölktem Himmel sehr hell scheint. Dann verdunkeln sich die Gläser und bieten zuverlässigen Lichtschutz. Der Wechsel der Tönung dauert ca. 20 Sekunden, was mir persönlich ausreicht. Bei sehr flinken Wechseln zwischen Schatten und Sonne, zum Besipiel im Wald, kommt die Tönung der Gläser eventuell nicht schnell genug hinterher.

Praktische Leuchtelemente für Nachtläufer

Ganz unwissend habe ich die „Glow in the Dark“-Version getestet. Diese ist mit neonfarbenen Elementen designt, die bei Dämmerung und Dunkelheit leuchten – ein cooles Extra, wie ich finde, auch wenn dies bestimmt nicht jeder braucht. Wer jedoch bei Sonne losrennt und gegen Abend erst zurückkommt, wird dank der Leuchtelemente gut gesehen, vor allem weil Sommer-Laufbekleidung nicht immer mit reflektierenden Details versehen ist. Die Gläser haben eine Anti-Fog-Beschichtung, die das Beschlagen bei feuchter Luft verhindert. Außerdem perlt Regen oder Wasser, das ich mir in der Mittagshitze gerne mal über den Kopf kippe, schnell ab und hinterlässt keine Spuren auf den Gläsern.

Für jeden etwas dabei: Die Brille ist in verschiedenen Designs, Größen und mit unterschiedlichen Gläsern erhältlich

Die Evil Eye Halfrim Pro gibt es in drei Größen. Das Nasenpad ist in zwei Stufen verstellbar, der vordere Rahmenteil lässt sich in drei verschiedenen Winkeln zu den Bügeln einstellen. So lässt sich die Brille besser anpassen. Übrigens: Die Nasenpads hinterlassen keine Druckstellen. Auch die Gläser und die Filter sind wählbar. So ist die Sportbrille auch ohne Vario-Filter, mit festgelegten Tönungen oder mit polarisierenden Gläsern erhältlich. Der Gesamt-Look der Brille ist Geschmacksache. Mich persönlich hat die Funktion jedenfalls mehr überzeugt als das Design, das schon sehr „profimäßig“ daher kommt. Bei einer gemütlichen Laufeinheit durch die Stadt oder den Park kommt man sich eventuell etwas overdressed vor.

Ab 219 Euro ist das gute Stück erhältlich und damit nicht für jeden Gelbeutel erschwinglich. Wenn man sie jedoch zum Laufen und Radfahren nutzt, lohnt sich diese Investition alle male.

Fazit zur Evil Eye Halfrim Pro Adidas Sport Eyewear:

Die Evil Eye Halfrim Pro ist ein toller Begleiter für Triathleten und Läufer, die auch gerne mal aufs Rad steigen und sich nicht zwei verschiedene Brillenmodelle zulegen möchten. Durch die automatische Anpassung der Tönung eignet sie sich außerdem super für Trail-Läufer und Ultra-Läufer, die häufig bei wechselnden Lichtverhältnissen oder über viele Stunden bis in die Abenddämmerung unterwegs sind.

Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Sport-Sonnenbrillen für Läufer

Sport-Sonnenbrillen für Läufer im Test
Sonnenbrillen für Läufer schützen vor Sonneneinstrahlung, kleinen... mehr