Online-Shops im Test

Service und Fazit

Von Datenschutzproblemen bis unerreichbar für den Kunden: Service wird nicht in allen Shops groß geschrieben.

Laptop

Online-Shopping ist nur bedingt für den Laufschuhkauf zu empfehlen.

Bild: Marko Greitschus / pixelio.de

Service
Um die Kunden-Hotlines zu testen, wurden auch die anderen Shops angerufen. Ziel war herauszufinden, wie man schnellstens den gleichen Schuh eine halbe Nummer kleiner oder größer bekommt.

Die Frau in der Runmarkt-Kunden­hotline bestellte den gewünschten Schuh direkt vor, weil er nicht mehr am Lager war. Bei 21run blieb alle Mühe erfolglos: Jeder Anruf, egal zu welcher Zeit, war „außerhalb der Geschäftszeiten“. Wenigstens informierte man unseren Tester Daniel per Mail, die auf dem Retourenschein angegebene Wunsch­größe müsse erst nachbestellt werden.

Die Anleitung zur Rücksendung bei Sportscheck war idiotensicher. Im Paket von Brooks lag ein Zettel, auf dem stand, welchen Schuh man vor sich hatte; wie die Rücksendung funktioniert, wurde nicht erklärt. Bei Engelhorn, Sportscheck und Zalando kann parallel eine neue Bestellung aufgegeben werden. Bei Runners Point und Sp24 war nur eine Testperson erfolgreich, ansonsten waren beide Hotlines durchgängig besetzt. Unsere männliche Testperson hatte bei Runners Point die Wahl zwischen Größe 45,5 (in zwei Wochen lieferbar) und 46 (vorrätig). Er entschied sich für 46. Da­raufhin landeten zwei Lieferbestätigungen in seinem Postfach: eine für Größe 45,5, obwohl diese Größe zu keiner Zeit angefordert wurde, und eine für den Schuh in Größe 46. Leider wurde der Schuh in Größe 46 nicht an die richtige Adresse geschickt, sondern an eine aus Studienzeiten. Auch bei Sp24 erschien diese alte Adresse während des Telefonats auf dem Bildschirm des Kundenberaters. Auf Nachfrage, woher die denn käme, wurde Tester Daniel abgewimmelt.

Unsere Testerin Kristina war vor einigen Monaten bereits bei Sport-Scheck regis­triert, hat sich aber abgemeldet. Die Auftragsbestätigung für die zweite Bestellung ging trotzdem an die alte Mailadresse. Bei der zweiten Lieferung von Runmarkt hatte man den Retourenaufkleber eines anderen Kunden mit dem neuen Adressaufkleber überklebt. Auch hier scheint man es mit dem Datenschutz nicht so ernst zu nehmen. Und das erste Paket von Sport Schuster kam als Nachzügler 15 Tage nach der Bestellung.

Fazit
Der große Vorteil spezialisierter Laufshops ist die gute fachliche Beratung in Kombination mit einer umfassenden Auswahl an Modellen und Größen. Das konnte in unserem Test kein Online-Shop auch nur annähernd bieten. Nur wenn Sie genau wissen, welchen Schuh Sie in welcher Größe bestellen wollen, können Sie online ein Schnäppchen machen. Als männlicher Läufer mit gängiger Schuhgröße sind Sie dabei im Vorteil. Auswahl, Service und vor allem die Datensicherheit sind zum Teil mangelhaft.

Weiterlesen

Seite 4 von 6
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Kristinas Best of