Run Merinosocken von CEP

Run Merinosocken von CEP

Für den RUNNER’S-WORLD-Lesertest konnten zwölf Abonnenten dieses Mal die Run Merinosocken von CEP testen. Ihre Erfahrungen finden Sie hier.

Run Merinosocken CEP

Die Run Merinosocken von CEP versprechen ein angenehmes Tragegefühl. Im Lesertest mussten sie sich beweisen.

Bild: Hersteller / W. Fink

Jeden Monat senden wir zwölf Leserinnen und Lesern aus dem Laufheldenclub ein neues Produkt zu. Sie können es ausgiebig testen und schreiben uns dann Ihre Meinung. Manchen ­gefällt das Produkt auf Anhieb, anderen dagegen sagt es auch nach längerem Gebrauch nicht zu. Wie die Aus­züge weiter unten zeigen, ergibt sich daraus meist ein recht klares Bild der Vor-und Nachteile des Testobjekts. Diesmal ging es um die Run ­Merino Socks von CEP. Der Kompressionsstrumpf besteht aus einer Kombination verschiedener Mate­rialien: Polypropylen, Elastan sowie – und das ist das Besondere – einem ­17-prozentigen Merinowolle-Anteil. Die weiche Wolle des Merinoschafs bietet eine gute Temperaturregu­lierung. Bei Sport­textilien wird sie aber meist nur für Winterwäsche eingesetzt, ist sie doch für ihre angenehm wärmenden ­Eigenschaften bekannt. Diese wurden denn auch von mehreren Lesertestern hervorgehoben. Da der Test im August stattfand, war die Run Merinosocke von CEP einigen Testern zu warm. Überaus positiv äußer­ten sich dagegen alle über die effektive und doch bequeme Kompressionswirkung.

Sitzen wie eine zweite Haut

Im Training hatten die ­Strümpfe eine tolle Passform. Es gab kein Rutschen oder Zwicken, ­dafür leichten Druck und somit eine gute Kompression. Weiteres Plus: guter Feuchtigkeitstransport und guter Sitz im Schuh. Ich bin 120 Kilometer darin ­gelaufen: Die Strümpfe sitzen perfekt wie eine zweite Haut. Ich würde sie mir wieder zulegen! Man kann sie immer tragen, vor allem aber in der kühleren Jahreszeit.
Michael Bergmann, Sömmerda

Perfekt auch für die Regeneration

Die Run Merinosocken sind ein perfekter Begleiter fürs Training. Sie eignen sich für den langen Lauf und Tempoeinhei­ten, aber auch für die Regeneration nach den Läufen.
Stephanie Duddek-Kirchhoff, Schiffdorf-Spaden

Bei kühlen Temperaturen top

Ich habe die Strümpfe im August auf Fuerte­ven­tura getestet: Bei Temperaturen zwischen 24 und 30 Grad fand ich sie zu warm – ich habe darin geschwitzt. Zwar wurde die Feuchtigkeit nach außen transportiert, doch das Laufgefühl war nicht angenehm. Die Laufdauer betrug etwas mehr als eine Stunde pro Tag. Bei 14 Grad und trockenem Wetter hingegen waren die Strümpfe äußerst ­angenehm zu tragen und hatten eine tolle Kompressionswirkung. Ermüdungserscheinungen traten nicht so schnell auf. Bei einem Zwei-Stunden-Lauf bei zehn Grad mit einsetzendem Regen wärmten die Strümpfe gut und waren sehr angenehm zu tragen. Fazit: Vom Herbst bis zum Frühjahr sind sie sehr zu empfehlen, im Sommer allerdings zu warm. Die Kompressionswirkung ist top. Aufgrund meiner kleinen Füße – die Strümpfe sind zu lang, ich musste sie im Kniebereich umschlagen und darauf achten, dass sie am Fuß nicht ­irgendwo ziepen und drücken – favori­siere ich allerdings weiterhin die Calf Sleeves von CEP, weil da nichts verrutschen kann.
Ramona Rupp, Wadgassen

Angenehme Kompression

Die Run Merinosocken von CEP sitzen wie eine zweite Haut und fühlen sich absolut toll an. Ich hatte keinerlei Druck- oder Scheuerstellen. Sie bieten eine kräftige, aber angeneh­me Kompression. Der Merino-Wollanteil ist für sommerliche Temperaturen zu hoch, aber die Feuchtigkeit wird gut abgeleitet.
Alexander Druse, Markt Schwaben

Hochwertig verarbeitet

Die Run Merino Socks zeichnen sich durch eine sehr hochwertige ­Verarbeitung aus. Passform und Länge sind für mich op­timal. Speziell bei niedrigeren Tempe­raturen halten diese Strümpfe die ­Waden warm. Die geringe Schweißbildung und der gute Abtransport haben mich bei höheren Tempe­raturen positiv überrascht.
Robert Raczek, Kassel

Gut bei kühlem Wetter zu tragen

Die Run Merinosocken lassen sich problemlos anziehen. Sie erzeugen ein schnell wärmendes Gefühl in der Wade – sehr gut bei kühlem Wetter, aber nur bedingt geeignet für ­höhere Temperaturen.
Dieter Müller, Ostfildern

Weitere Erfahrungen der Lesertester können Sie im Forum nachlesen.

Der RUNNER’S-WORLD-Lesertest:

Adidas miCoach Smart Run