Neue Nike-Free-Modelle 2016

Neuer Sohlenaufbau beim Nike Free

Die neuen Nike-Free-Modelle für Läufer kommen mit einem neuen Sohlenkonzept. Die typischen Einschnitte sind dreieckig angeordnet und ermöglichen ein Auseinanderspreizen der Sohle.

Neue spreizbare Sohle beim Nike Free: 15 Fotos

Mo Farah trägt die Nike Free RN Motion Flyknit mit neuer Free-Sohlentechnologie

Mo Farah in Nike Free RN Motion Flyknit. Das Modell gehört zu den neuen Free-Modellen von Nike mit auxetischer (d.h. sich bei Belastung auseinanderspreizender) Sohle.

Bild: Nike

Zwei Jahre nachdem Nike bei seiner Free-Sohle von rechteckiger zu hexagonaler (sechseckiger) Geometrie gewechselt war, kommen die neuen Frühjahr/Sommer-Modelle 2016 der Nike-Free-Kollektion nun mit einem neuem Sohlenkonzept daher. Die Free-typischen Sohlenelemente sind bei den Running-Modellen Nike Free RN, Nike Free RN Flyknit und Nike Free RN Motion Flyknit sowie bei einigen Trainingsmodellen nun dreieckig geformt. Die sternförmigen Einschnitte sollen ein auxetisches Auseinanderspreizen der Sohle ermöglichen. Man spricht von einem auxetischen Material, wenn es sich bei einer Streckung nicht nur in Richtung der Streckung ausdehnt, sondern auch quer zur Streckrichtung.

Beim Laufen oder allgemeiner beim Training soll dieses Ausdehnen der Sohle dafür sorgen, dass die Sohle der neuen Nike-Free-Modelle sich noch besser an die Anatomie des Fußes anpasst. Wenn der Sportler Kraft auf den Fuß ausübt, etwa beim Abdrücken in der Abstoßphase, spreizt sich die Fußsohle auseinander, und zwar sowohl in Längsrichtung durch die Flexion (Beugung) des Fußes als auch in die Querrichtung. Je nach Krafteinwirkung kann der Fuß in der Bewegung um etwa eine Schuhgröße länger und um zwei Schuhgrößen breiter werden. Diesem Ausdehnen des Fußes soll die Sohle der neuen Nike-Free-Modelle dank der auxetischen Mittelsohlentechnologie besser folgen.

Die Nike-Free-Running-Modelle mit auxetischer Mittelsohle

Die neue Sohlentechnologie findet sich aktuell in drei Running-Modellen aus der Nike-Free-Serie: im Nike Free RN Motion Flyknit, im Nike Free RN Flyknit und im Nike Free RN. Diese Modelle unterscheiden sich in der Flexibilität der Sohle und im Obermaterial. Die unterschiedliche Flexibilität bzw. der Grad des Barfußgefühls wird zudem seit dieser Saison nicht mehr durch die bisherigen Free-typischen Zahlen wie 3.0, 4.0 und 5.0 angegeben. Kleine Zahlen standen dabei bisher für mehr Flexibilität, größere für ein Laufgefühl in Richtung traditionellerer Laufschuhe.

Der Nike Free RN Motion Flyknit während der Beugung des Fußballens.

Bild: Nike

Nike Free RN Motion Flyknit

Der flexibelste Schuh der Free-RN-Modelle ist nun der Nike Free RN Motion Flyknit (erscheint am 5. Mai 2016). Er ermöglicht das natürlichste Laufgefühl der Nike-Free-Familie und kommt dem Barfußlaufen damit am nächsten, seine Sprengung beträgt nur vier Millimeter. Mittel- und Außensohle des Nike Free RN Motion Flyknit sind dank der auxetischen Konstruktion und der Dreiecksgeometrie sehr anpassungsfähig. Im bisherigen Bezeichnungssystem von Nike entspräche der RN Motion am ehesten einem Free 3.0. Das sehr elastische Flyknit-Obermaterial aus einem Stück ist bei dem Nike Free RN Motion Flyknit mit 3D Riffelungen ausgestattet.

Nike Free RN

Der Free RN ist ebenfalls mit einer auxetischen Mittelsohle mit Dreiecksstruktur ausgestattet, die allerdings nicht ganz so flexibel ist wie die Sohle des RN Motion. Auch die Sprengung ist etwas größer, sie beträgt beim Nike Free RN acht Millimeter. Der Nike Free RN entspricht vom Laufgefühl etwa einem bisherigen Nike Free 4.0, wobei der neue Free RN im Praxistest ein etwas direktes Laufgefühl und weniger Dämpfung besonders im Vorfußbereich bietet. Das Obermaterial ist ein klassisches, leichtes Mesh-Material, Nike bezeichnet es als "Engineered Mesh".

Nike Free RN Flyknit mit Detailansicht des Flyknit-Obermaterials und der Sohle

Bild: Nike

Nike Free RN Flyknit mit Detailansicht des Flyknit-Obermaterials und der Sohle.

Nike Free RN Flyknit

Die Flyknit-Version des Nike Free RN hat die gleiche Sohle wie der Free RN mit ebenfalls acht Millimeter Sprengung, unterscheidet sich aber im Obermaterial. Im Nike Free RN Flyknit setzt Nike das sein äußerst elastisches und leichtes Flyknit-Obermaterial ein, dass sich sockenähnlich an den Fuß schmiegt.

Weitere Daten der Free-RN-Modelle von Nike

Nike Free RN Motion Flyknit:
Gewicht: 211 Gramm (M, US 10) / 162 Gramm (W, US 8)
Sprengung: 4 Millimeter
UVP: 149,95 Euro (erhältlich ab 5. Mai 2016)

Nike Free RN Flyknit:
Gewicht: 225 Gramm (M, US 10) / 174 Gramm (W, US 8)
Sprengung: 8 Millimeter
UVP: 129,95 Euro

Nike Free RN:
Gewicht: 247 Gramm (M, US 10) / 188 Gramm (W, US 8)
Sprengung: 8 Millimeter
UVP: 109,95 Euro

Detailansichten und weitere Informationen zu den einzelnen Free-RN-Modellen von Nike finden Sie in den unten stehenden Fotostrecken und den weiterführenden Links in unsere Laufschuh-Datenbank.