Laufschuh im Lesertest

Mizuno Sayonara

Vom nagelneuen Mizuno Wave Sayonara, dem Nachfolger des nicht mehr angebotenen Precision waren die zwölf Laufhelden beim Lesertest sehr angetan.

Mizuno Sayonara

Den Laufschuh Mizuno Wave Sayonara konnten die 12 Laufhelden bereits vor Markteinführung testen.

Bild: Hersteller

Für den RUNNER’S-WORLD-Lesertest wird jeden Monat ein neues Produkt von zwölf Laufhelden, also RUNNER’S-WORLD-Abonnenten, getestet. Das Test-Team besteht jedes Mal aus sechs Frauen und sechs Männern.

Diesmal konnten die Lesertester den Mizuno Wave Sayonara testen, ein nagelneues Modell in der Mizuno-Modellpalette. Er soll die Lücke füllen, die der nicht weiter angebotene Wave Precision hinterlässt. Neu ist beim Sayonara das Zwischensohlenmaterial U4iC, das leichter als bisherige Materialien ist, aber dennoch nicht weni­ger Dämpfung bieten soll. Die Tester ­waren sehr angetan, nicht nur von den Laufeigenschaften des Schuhs.

Eine echte Alternative
Ich bin mit dem Mizuno Sayonara innerhalb von acht Tagen 120 Kilometer gelaufen – in der Vorbereitung auf den Berlin-Marathon: Der Test hat Spaß gemacht, und ich werde den Sayonara, meinen ersten von Mizuno, voraussichtlich sogar in Berlin laufen. Er sitzt gut und ist für breite Füße geeignet. Trotz der ­weiten Zehenbox rutscht der Fuß nicht im Schuh. Toll: angenehmes Fußklima durch gute Belüftung. Ich würde den Mizuno Sayonara Läufern bis 75 Kilo empfehlen und denke, sowohl Normalfußläufer als auch leichte Überpronierer kommen mit ihm zurecht. Ich selbst, leichter Überpronierer, hatte auch bei langen Läufen über drei Stunden (35 Kilometer) keinerlei Probleme oder Ermüdungserscheinungen im Fuß. Zu meinen bisherigen Lieblingsschuhen (Adidas Adizero Tempo und Asics DS-Trainer) stellt der Mizuno Sayonara eine wirkliche Alternative dar. Er ist sowohl für lange Trainingsläufe als auch für Tempotraining geeignet und als Wettkampfschuh (10 Kilometer bis 42,2 Kilometer) absolut tauglich.
Martin Lutz (50), Stockheim

Rundum gelungen
Der Mizuno Wave Sayonara ist ein rundum gelungener Schuh. Ein Leichtgewicht, das meines Erachtens auch noch den Laufstil Mittel-Vorderfuß unterstützt. Ich habe den Mizuno Wave Sayonara in der Marathon­trainingsphase für Berlin bekommen und ihn schon nach einigen Läufen zum Wettkampfschuh auserkoren.
Sandra Mastropietro, München


Weitere Erfahrungen der Lesertester mit dem Mizuno Sayonara finden Sie im Forum unter Laufschuh Mizuno Sayonara im Lesertest.

Der RUNNER’S-WORLD-Lesertest:

Funktionsshirt Craft Cool Tee