ISPO 2014

ISPO kürt die besten Sportprodukte

Am 27. Januar 2014 werden auf der ISPO die besten Sportprodukte 2014/2015 prämiert. Die Gewinner des begehrten Preises stehen bereits fest.

23012014 ISPO kürt die besten Sportprodukte 2014/2015 Artikel

RUNNER'S-WORLD-Redakteur Urs Weber testet das neue Laufband von Technogym, das sich mittels der Google Glass steuern lässt.

Bild: Privat

Vom 26. bis zum 29. Januar 2014 findet in München die ISPO statt, die weltweit größte Fachmesse für Sportartikel und Sportmode. Mehr als 2.500 Aussteller aus rund 50 Ländern werden auf einer Ausstellungsfläche von 104.720 Quadratmetern Produktneuheiten präsentieren. 85 Prozent von ihnen kommen aus dem Ausland. Der Veranstalter rechnet mit mehr als 80.000 Besuchern aus rund 110 Ländern.

Im Rahmen der Messe werden am 27. Januar die begehrten ISPO Awards für die besten Sportprodukte 2014/2015 vergeben. Eine international besetzte Jury kürte unter dem Vorsitz von RUNNER’S-WORLD-Redakteur Urs Weber bereits im Vorfeld die Preisträger. 48 Experten aus drei Kontinenten prüften während eines zweitägigen Meetings insgesamt 418 Einreichungen. Prämiert wurden Produkte aus fünf verschiedenen Segmenten: Action, Outdoor, Ski, Performance und Asian Products.

Für Läufer am interessantesten ist sicherlich der Sieger in der Kategorie Performance: Ein Laufband von Technogym, das sich mittels Google Glass steuern lässt: Per Sprachkommandos kann die Geschwindigkeit des Laufbands reguliert werden, auf der Brille selbst lassen sich Informationen zur Laufzeit, Durchschnittstempo etc. ablesen. Da zur Zeit allerdings noch nicht absehbar ist, wann Google Glass auf den europäischen Markt kommen wird, müssen Läufer hierzulande wahrscheinlich noch eine Weile mit herkömmlichen Laufbändern vorlieb nehmen.

In dem Segment Action siegte die Union Binding Company, die eine innovative Snowboard-Bindung aus geschmiedetem Karbonstahl auf den Markt bringt. Dieses Material ist leichter als Titan. In der Kategorie Outdoor entschied sich die Jury für das Oru Kayak, einer Tasche, die sich dank einer ausgeklügelten Origamitechnik innerhalb von fünf Minuten zu einem Kajak entfalten lässt. Die Dahu Sports Company wurde in der Kategorie Ski für ihre neuen, äußerst bequemen Skistiefel ausgezeichnet. Zum Asian Product of the Year wurde der X-Bikeman gewählt, ein Rucksack, der für mehr Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr sorgen soll: Der Rucksack zeigt über integrierte LED-Pfeile die Fahrtrichtung des Trägers an, die dieser vorne im Wireless-Sender antippt.

Eine besondere Ehrung erhielt Houdini Sportswear für seine nachhaltige Produktionsweise. Darüber hinaus überzeugte der schwedische Outdoorbekleidungshersteller die Juroren durch eine Kombination aus Design und Funktionalität.