Sauber-Tricks

Funktionswäsche richtig waschen

Wer viel läuft, wäscht auch viel. Hier finden Sie unsere besten Waschtipps für Ihre Funktionsbekleidung.

Waschmaschine

Sportbekleidung aus Funktionsfasern ist nach der Wäsche schnell wieder trocken.

Bild: Claus Dahms

Die typische Laufbekleidung besteht aus Chemiefasern wie Polyamid, Polyester, Elastan und Polypropylen. Das hat den Vorteil, dass sie pflegeleicht ist, denn Wäsche, die beim Laufen nicht nass und schwer wird, nimmt natürlich auch beim Waschen wenig Wasser auf und trocknet schnell.

Funktionsbekleidung, das Pflegeetikett verrät dies, ist meist problemlos waschbar. Und sie sollte auch möglichst oft gewaschen werden, am besten nach jedem Einsatz. Denn das verbessert die Funktion, und die Wäsche fängt nicht so leicht an zu müffeln.

Vorsicht ist dagegen bei Laufschuhen geboten, denn den meisten Wasch­maschinen fehlt ein geeignetes Programm. Wir raten da eher zur Handreinigung mit lauwarmem Wasser und einer harten Bürste – halt wie früher am Waschplatz.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Acht reine Tipps