RUNNER’S-WORLD-Lesertest

CEP Running Compression Socks

Schluss mit müden Beinen versprechen die CEP Running Compression Socks. Hier lesen Sie, ob unsere Tester das ebenso sahen.

CEP Running Compression Socks

CEP Running Compression Socks

Bild: Hersteller

Diesmal testeten unsere Leser ein Paar Kompressionssocken des Bayreuther Herstellers CEP. Die Running Compression Socks wurden den ­Testern in der vorher ermittelten Größe zu­geschickt. Dazu wurde auch der Wadenumfang gemessen. Das ist wichtig, damit die Kom­pres­sion der Socken unten stärker und oben schwächer ist, also graduell verläuft. Durch die Kompression werden Muskelvibra­tionen reduziert. Bei unseren Lesertestern kam die CEP-Socke insgesamt sehr gut an. Gleich drei Testläufer verbesserten aktuelle Bestzeiten. Bemängelt wurden vereinzelt der Sitz der Socke und die Wärmeentwicklung, ­gerade im Sommer.

Problem gelöst
Die Socken sind sehr angenehm zu tragen. Man merkt am Material, dass man es mit einem hochwertigen Produkt zu tun hat. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase spürt man die Socken so gut wie gar nicht mehr am Fuß. Ich habe in den Wochen vorher immer über Wadenprobleme geklagt, die ich auf eine Verhärtung der Muskulatur ­zurückgeführt habe. Mit den Socken trat dieses Problem nicht mehr auf.
Klaus Gastens (43), Kevelaer

Heiße Füße
Die Socken sind angenehm zu tragen und dünner als Strümpfe ­anderer Marken. Allerdings wärmen sie stärker, vor ­allem im Schuh selbst. Bei mir hat die Größe nicht gepasst (siehe Fotos auf Facebook). Der Fußbereich war zu groß – bei perfektem Sitz der Fußspitze (Zehen) konnte ich den Fersenteil weit über die Ferse an den Achillessehnenbereich ziehen.
Sylvia Kolm (34), Zwettl, Österreich

Gutes Korsett
Ich musste mich erst an die enorme Kompres­sion gewöhnen, doch schon bald spürte ich die Strümpfe gar nicht mehr. Ich hatte das ­Gefühl, dass der Laufstil, vor allem das Absprungverhalten, sich verbessert. Ich würde sie fast als „Korsett“ für die Waden beschreiben.
Sylvia Sarda (45), Rottweil

Top verarbeitet
Die Socken sitzen sehr eng und geben einen definierten Druck auf die Wade. Nähte und ­Abschlüsse hinterlassen keine Druckstellen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, auch nach 130 Kilometern. Mein Fazit: Ich hatte wesentlich weniger muskuläre ­Probleme während und nach dem Laufen. Die Beine werden nicht so müde und regenerieren schneller. Einziger Kritikpunkt: Das An­ziehen ist sehr kraftraubend.
Mike Reiß (35), Coburg

Handwäsche
Die Socken sind während des Laufens sehr warm. Nach den Er­fahrungen meiner ­Mittester habe ich sie von Hand gewaschen.
Yvonne Böttcher (27), Berlin

Keine Blasen
Die CEP lassen sich super tragen, vor allem die gepolsterte Sohle ist bei langen Distanzen sehr angenehm. Einmal lief ich vier Stunden bei 29 Grad und hatte weder Blasen noch Druckstellen, ebenso bei einem Trailrun über 27 Kilometer. Auch schmerzen die Achillessehnen weniger.
Philipp Tessin (36), Iserlohn

Der RUNNER’S-WORLD-Lesertest:

Suunto Quest