Manuela Dierkes' Athletik to go

Athletiktraining zum Mitnehmen

Die perfekte Anleitung für effektives Athletiktraining in 15 Minuten liefert Manuela Dierkes mit ihrer Kartensammlung Athletik to go.

Manuela Dierkes: Athletik to go

Manuela Dierkes: Athletik to go.

Bild: RW

Coffee to go gibt es an jeder Straßenecke, snack to go inzwischen auch. Der spomedis-Verlag hat nun nachgelegt und bietet Athletik to go an, eine Anleitung zu einem effektiven Athletiktraining, das der Sportler ganz einfach mit auf den Sportplatz nehmen kann, auf die grüne Wiese oder eben auch auf den Wohnzimmerteppich legen kann.

Athletiktraining ist bei vielen Läufern eine unbeliebte Pflichtaufgabe und wird oft nur halbherzig in den Trainingsplan integriert. Die Diplom-Sportlehrerin Manuela Dierkes kennt dieses Problem aus der Arbeit mit ihren Sportlern und hat daher mit Dynamic Stability ein effektives Ganzkörpertraining entwickelt: Zu einer Dynamic-Stability-Einheit gehören drei Übungen, die jeweils 5 × 1 Minute absolviert werden. Jeder Sportler kann also in nur 15 Minuten ein hochwirksames Athletiktraining durchführen und sich sein Trainingsprogramm bei jeder Einheit aus den vier Übungskategorien individuell zusammenstellen.

Die Kartensammlung Athletik to go von Manuela Dierkes enthält 21 Dynamic-Stability-Übungen, die auf jeweils einer Karte mit Fotos, leicht verständlichen Anleitungen und einem QR-Code, der zu einem Online-Video führt, vorgestellt werden. Die Karten können zum Trainieren überall hin mitgenommen werden und ermöglichen tatsächlich Athletik to go, wann und wo immer der Sportler es will. Diese Idee ist nicht unbedingt neu. Ich habe schon vor dreißig Jahren meine Gymnastikübungen auf Karteikarten kopiert und mitgenommen. Aber Manuela Dierkes hat das Konzept der mobilen Übungsanleitung perfekt in die heutige Zeit umgesetzt.

Ihre Auswahl der Übungen macht Sinn, trainiert den kompletten Körper durch ein abwechslungsreiches Kraft- und Stabilisationstraining mit dynamischen und statischen Anteilen. Mit einem Blick auf die Karte mit ihren jeweils drei Fotos erschließt sich die jeweilige Übung grob. Ein paar Sätze erklären die exakte Durchführung und wer lesefaul ist, der legt einfach sein iPad oder Smartphone daneben und schaut sich das perfekt die Übungen erklärende Video an. Danach bleibt keine Frage zur Übungsdurchführung mehr offen.