RUNNER’S-WORLD-Lesertest

Asics Gel-Excel 33

Die neuen 33-Schuhe bilden eine neue Kategorie mit leichter Konstruktion und minimaler Unterstützung. Unsere Leser testeten das Topmodell Asics Gel-Excel 33.

Asics Gel-Excel 33

Asics Gel-Excel 33

Bild: Walter Fey

Die 33 in der neuen Natural-Kategorie von Asics steht für die 33 Gelenke im Fuß. Die Schuhe sind sehr leicht konstruiert, unterstützen den Fuß nur minimal, sorgen aber zugleich für einen sehr energetischen Vortrieb. Die dynamischen 33-Modelle können als Ergänzung zu herkömmlichen Laufschuhen bei schnellen oder auch entspannten Laufeinheiten eingesetzt werden. Vor allem leichtere Läufer mit einem effizienten Laufstil profitieren vom minimalistischen Aufbau und leichten Gewicht der Laufschuhe.

Das Topmodell der 33-Kollektion ist der Asics Gel-Excel 33 (149,95 Euro), er wurde von unseren Lesertestern erprobt. Daneben gibt es die Modelle Gel-Hyper 33 (129,95 Euro) und Gel-Volt 33 (109,95 Euro), jeweils in der Männer- und Damenversion.


Andrea Schmitzberger (12 Einsätze, 150 km)
Die Passform ist sehr gut, der Asics Gel-Excel 33 trägt sich gleich bei der ersten Anprobe angenehm. Der Laufschuh bietet im Fersenbereich guten Halt und in der Zehenbox genug Platz. Beim Laufen dämpft der Asics Gel-Excel 33 sehr gut. Das hat mich sehr positiv überrascht, da ich mir eigentlich weniger Dämpfung vorgestellt hatte. Gleiches gilt für die ebenfalls sehr gute Stabilität des Laufschuhs – von einem so leichten Schuh wie dem Asics Gel-Excel 33 hätte ich weniger Stabilität erwartet. Der Schuh ist außerdem nicht zu flexibel: Er biegt sich nirgends, wo er nicht sollte. Ich würde den Asics Gel-Excel 33 Läufern mit Normalgewicht und Normalfußläufern empfehlen. Meiner Meinung nach eignet er sich für die Einsatzgebiete Training, Tempotraining, Trail und eventuell auch zum Halbmarathon. Mein Fazit: Ein sehr angenehm zu laufender Schuh mit guter Passform. Beim Design wäre es super, wenn wir Frauen auch mal die tollen, knalligen Farbakzente bekommen würden (statt rosa, pink, hellblau, lila, …); sonst gefällt mir das Design sehr gut.

Matthias Seeger (4 Einsätze, vorwiegend Wald- und Trailläufe, 32 km)
Der Asics Gel-Excel 33 passt sehr gut und sitzt druckstellenfrei. Die starke Dämpfung führt anfangs zu einem fast schwammigen, federnden Eindruck durch die Gelkissen im Fußbett. Im Vergleich zu anderen herkömmlichen Modellen ist der Asics Gel-Excel 33 ein gut abrollender Laufschuh. Verglichen mit anderen Natural-Running-Modellen wie meinen Nike Frees fühlt sich die Sohle des Asics Gel-Excel 33 jedoch an wie ein Brett am Fuß. Durch die steifere Sohle überträgt sich beim Aufsetzen mit dem Vor-/Mittelfuß auf die in der Luft schwebende Ferse und zieht den Schuh hier leicht nach unten, weshalb man automatisch wieder mit der Ferse aufzusetzen beginnt. Auf sehr unebenem Untergrund wie etwa feuchten, sandigen Trails, trägt sich der Asics Gel-Excel 33 wegen der steiferen Sohle unangenehmer, als der Nike Free, weil sich eben immer der ganze Schuhe bewegt, wenn man nur mit einem Teil davon in einer Kuhle aufsetzt.

Soweit ich das beurteilen kann, ist die starke Dämpfung des Asics Gel-Excel 33 ein Plus für schwerere Läufer, die niedrige Sprengung könnte aber zu Waden- und Achillessehnenproblemen führen, wenn man nicht daran gewöhnt ist. Ich selbst (72 kg / 1,70 m) hatte verstärkten Muskelkater in Waden und Schienbeinmuskeln, da sich die Bewegung auf die Ferse verlagert hat und daraus ein federnder Gang resultierte. Als Normalfußläufer kam ich insoweit gut zurecht. Ich werde den Asics Gel-Excel 33 als Zweitschuh auf Asphalt nutzen, wegen der guten Dämpfung und dem Gefühl verstärkten Vortriebs. Im Wald auf Trails ist mir die Sohle zu starr und das Feedback vom Boden zu gering.

Alles in allem ist mein Fazit bis Dato, dass es sich bei dem Asics Gel-Excel 33 um den besten konventionellen Laufschuh handelt, den ich je gelaufen bin, der bei längeren Läufen auf Asphalt angenehm und gelenkschonend dämpft, wenn man sich an die wabbelige Geldämpfung gewöhnt hat. Der Fuß wird angenehm gleichmäßig umschlossen ohne Druckstellen oder größere Reibungspunkte. Zwar gibt es keine herstellerübergreifende Definition von "natural running", meines Erachtens verdient die Asics-33-Serie diesen aber keinesfalls. Der Asics Gel-Excel 33 ist näher an dieser Idee als herkömmliche Laufschuhe, aber viel zu steif, schwer und dick, um diesem Anspruch wirklich gerecht zu werden. Wer einen neutralen Laufschuh vor allem für Asphaltläufe sucht und herkömmliche Laufschuhe mit großer Sprengung und viel Führung gewohnt ist, sollte sich die 33er Serie auf jeden Fall mal ansehen. Für die natural-running-Zielgruppe ist der Schuh meiner Meinung nach nicht geeignet und man sollte sich eher bei Nike, New Balance, Reebok oder ähnlichen umschauen.

Stefan Neale (15 Einsätze, etwa 150 km)
Den Asics Gel-Excel 33 beurteile ich nach meinen Laufeindrücken als zu schwammig. Die Passform ist sehr gut, die Stabilität ausgezeichnet. Dagegen ist mir die Dämpfung des Asics Gel-Excel 33 besonders vorne zu viel. Die Flexibilität ist für Straße und Waldweg vollkommen ausreichend. Ich würde Asics Gel-Excel 33 nur im normalen Training tragen, nicht im Wettkampf und nicht auf Trails. Fazit: Toll verarbeiteter Schuh, super Design, sehr bequem. Ich mag allerdings lieber die abgespeckteren Versionen.

Michael Schulze (6 Einsätze, etwa 100 km)
Der Asics Gel-Excel 33 ist ein relativ schwerer, sehr komfortabler und somit sehr gut gedämpfter Schuh mit normaler Passform. Das Stützverhalten des Asics Gel-Excel 33 empfand ich als optimal, die Dämpfung im Vorfuß als sehr gut, die Rückfußdämpfung als weich, im Vergleich zu meinen anderen Laufschuhen finde ich den Asics Gel-Excel 33 aber zu stark gedämpft.Außerdem bietet der Asics Gel-Excel 33 ausreichend Stabilität – für einen Laufschuh dieser Kategorie ist er überraschend stabil. Die Innensohle unterstützt das Fußgewölbe angenehm. Die Flexibilität des Asics Gel-Excel 33 ist für mich nur zufriedenstellend. Vergleichen mit dem Saucony Kinvara oder dem Nike Free Run+ ist der Asics Gel-Excel 33 aus meiner Sicht für einen natural-running-Schuhe nicht flexibel genug.

Insgesamt ist der Asics Gel-Excel 33 ein sehr komfortabler Schuh, der auf langen Trainingseinheiten passt, geeignet für Normalfußläufer mit normalem Gewicht im Training. Er ist mir ein wenig zu schwer, aber dadurch sicherlich haltbarer als meine anderen Schuhe. Im Vorderfußbereich ist der Asics Gel-Excel 33 ein wenig zu breit; das lässt sich aber durch die Schnürung ausgleichen. Überrascht hat mich, dass ich als Mittelfußläufer im Asics Gel-Excel 33 zum leichten Vorfuß-Laufstil tendiere.

Mein Fazit: Der Asics Gel-Excel 33 wird nicht mein Lieblingsschuh, da dieser Schuh nicht direkt genug ist und eine zu schwere Ausführung aufweist. Alles in allem aber ein interessanter Schuh. Trotzdem finde ich den Asics Racer angenehmer bei schnellen Laufeinheiten.

Derya Lea Kaplan
Der Asics Gel-Excel 33 gefällt mir sehr gut. Im Gegensatz zu anderen Laufschuhen finde ich ihn sehr leicht und sehr atmungsaktiv, er hat außerdem eine hohe Dämpfung. Ich laufe den Asics Gel-Excel 33 bei jedem langen Lauf über 20 bis 25 km. Der Laufschuh sieht optisch super aus, und durch seine Leichtigkeit ist das Tragen eine große Freude. Ich bin mit dem Asics Gel-Excel 33 den Süderelbe-Halbmarathon in 2:07 Stunden gelaufen und den Öjendorfersee-Halbmarathon (22,66 km) in 2:10:59 Stunden. Ich laufe den Schuh auch im Training und bin trotz starker Blasenbildung (mindestens eine Blase an fast allen Zehen, außerdem ein Bluterguss unter einem Zeh nach einem Halbmarathon) sehr begeistert!

Thomas Menrad (9 Einsätze, 88 km)
Der Asics Gel-Excel 33 hat eine sehr gute Passform, der Schuh passte auf Anhieb. Es gab kein Verrutschen im Schuh und ein festes Schnüren war möglich. Allerdings hat der Asics Gel-Excel 33 viel Freiheit im Zehenbereich, was bei mir zu Blasen an den Zehen geführt hat. Für mein Empfinden hat der Asics Gel-Excel 33 eine sehr starke Dämpfung im Vorfußbereich; da ich Mittelfußläufer bin, konnte ich die Eigenschaft im Fersenbereich nicht gut einschätzen. Alles in allem ist der Schuh gut gedämpft mit wenig Feedback des Untergrundes für den Fuß.

Der Asics Gel-Excel 33 ist ein stabiler Schuh und trotzdem sehr flexibel. Der Fuß hat einen guten Halt. Zur Flexibilität ist noch zu sagen, dass der Vorfuß sich immer gut an die unterschiedlichen Untergründe anpasst und flexibel auf Unebenheiten reagiert. Daher muss man sehr aufpassen, um nicht umzuknicken. Der Fuß sollte dementsprechend
gut trainiert sein. Ich würde den Asics Gel-Excel 33 wegen seiner guten Dämpfung auch für höheres Gewicht empfehlen, in jedem Fall ist es ein Laufschuh für Läufer mit normalem bis niedrigem Gewicht und für Normalfußläufer. Beste Einsatzgebiete für den Asics Gel-Excel 33 sind meiner Meinung nach Training und Wettkampf – dort könnte er für gute Zeiten sorgen. Für Trails scheint er mir zu flexibel zu sein.

Mein Fazit: Der Asics Gel-Excel 33 ist ein sehr leichter flexibler Schuh mit gutem Halt und Dämpfung, für Training und Wettkampf geeignet. Er bietet dem Fuß genügend Freiheit und trotzdem Stabilität. Die Haftung auf Asphalt war durchweg gut. Das Propulsion Trustic System konnte ich leider nicht feststellen, zumindest hatte ich nicht den Eindruck, dass ich damit schneller mit weniger Kraft werde. Ich habe mich von Anfang an wohlgefühlt und würde den Asics Gel-Excel 33 auch als Freizeitschuh tragen, allein schon wegen der Optik, er sieht eben nicht gleich wie ein Laufschuh aus.

Der RUNNER’S-WORLD-Lesertest:

Falke Stabilizer-Socke