Funktionswäsche

Acht reine Tipps

Hier verraten wir unsere besten Waschtipps für Funktionsbekleidung.

  1. Funktionswäsche sollte vor dem ­ersten Tragen gewaschen werden, denn Chemikalien und Farb­rückstände können Hautreizungen verursachen.


  2. Damit die Funktionstextilien nicht in Kindergrößen aus der Wäsche kommen, sollte man unbedingt die Pflege­etiketten beachten. Funktionswäsche darf meist nicht wärmer als 40° C im Schon­wasch­gang gewa­schen werden. Nicht chloren und, wenn überhaupt nötig, nur bei niedrigs­ter Stufe bügeln, denn Polyamide sind hitzeempfindlich.


  3. Als Waschzusatz empfehlen sich Feinwaschmittel – aber niemals Weichspüler verwenden, er behindert den Feuchtigkeitstransport der Textilien beim Sport.


  4. Trocknen: Generell trocknet Funktionsbekleidung sehr schnell, da die Stoffe/Fasern wenig Feuchtigkeit aufnehmen. Trocknen auf schwacher Stufe im Trockner ist meistens möglich, außer bei Spezialausrüstungen.

  5. Funktionsjacken mit Membran kann man fast ausnahmslos in der Wasch­maschine waschen, meistens allerdings nur im Feinwäsche-Programm. Mitunter empfehlen die Hersteller sogar eine häufige Wäsche der Ja­cken, da die saubere Außenschicht eine bessere Funktion der Membran ermöglicht. Damit keine Wasch­mittelreste in den Textilien bleiben, sollten sie zweifach ausgespült werden.

  6. Membranen wie Goretex verbessern mitunter ihre Funktion, wenn die Jacken nach der Wäsche im Trockner getrocknet werden. Die Imprägnierung ver­teilt sich hier besser.

  7. Gegen Geruch: Sportwäsche aus Funktionsfasern fängt leicht an zu müffeln. Deshalb gleich nach Gebrauch waschen und trocknen. Es gibt sogar Funktionsteile (auch Unterwäsche), die bis zu 60° Grad gewaschen werden können – das ist der beste Garant gegen müffelnde Wäsche. Silber­zusätze in den Textilien als Geruchs­hemmer funktionieren unterschiedlich gut, nach mehrmaligem Tragen ist die geruchs­hemmende Eigenschaft meist dahin. Abhilfe versprechen auch spezielle Waschzusätze.

  8. Alternativ: Wer nicht allzu lange läuft und eher wenig schwitzt, kann Sportwäsche aus feiner Merinowolle ausprobieren: Leitet zwar nicht so viel Feuchtigkeit, aber die neuesten Produkte (etwa von Ortovox, Ulvang, Icebreaker) werden in leichter Qualität sehr fein verarbeitet, und Merinowolle nimmt kaum Gerüche an.

zurück

Weiterlesen

Seite 2 von 2
Zurück zur ersten Seite:
Funktionswäsche richtig waschen