Arber Radmarathon 2014

Rund 7.000 Radbegeisterte in Regensburg

Der Arber-Radmarathon feierte sein 30-jähriges Bestehen. Das zog knapp 7.000 Radsportbegeisterte nach Regensburg, die die Landschaft vom Fahrradsattel aus genießen wollten.

Arber Radmarathon 2014 - Die Bilder
Arber Radmarathon 2014

Beim 30. Arber Radmarathon kamen sowohl Mountainbiker als auch Rennradfahrer auf ihre Kosten.

Bild: Norbert Wilhelmi

Am 27. Juli 2014 hieß es für knapp 7.000 Radenthusiasten wieder früh aufstehen, Helm auf, Radschuhe an und ab in die Berge. Beim 30. Jubiläum des Arber Radmarathon gingen die Teilnehmer bei trockenem, nicht zu heißem - kurz gesagt: bestem Radlwetter - auf die Strecke durch den Bayerischen Wald. Start und Ziel war in Regensburg. Im Meer der Breitensportler standen Entspannte neben Nervösen und Ehrgeizige neben Genießern.

Für RUNNER'S WORLD war der Fotograf Norbert Wilhelmi vor Ort sein. Seine schönsten Bilder vom Arber Radmarathon finden Sie oberhalb dieses Artikels.

Ohne Zeitnahme wurden sowohl Touren für Mountainbiker als auch für Rennradfahrer angeboten. Die kürzeste Strecke für Mountainbiker maß 55 km mit 930 Höhenmetern, die längste 126 km mit 2.580 Höhenmetern. Für Rennrad-Einsteiger wurde eine flache und 56 km lange Strecke angeboten. Für Fortgeschrittene war von 100 km mit 800 Höhenmetern bis 250 km mit 3.300 Höhenmetern alles dabei.

30 Jahre Arber Radmarathon

Allein aus dem Spaß am Radfahren und der Begeisterung für die schöne Landschaft rund um den Bayerischen Wald haben sich vor 30 Jahren Radsport-Enthusiasten zusammengeschlossen und den Veloclub Ratisbona e.V. gegründet. Im engeren Kreis fand damals der erste Arber Radmarathon über eine Strecke von Regensburg bis Eisenstein und zurück statt. Seitdem ist daraus eine Bewegung geworden, die mittlerweile jährlich über 6.000 Radsportler anzieht.