Aletsch-Halbmarathon Bettmeralp 2012

Streckenrekord beim Aletsch-Halbmarathon 2012

Cesar Costa stellte beim Aletsch-Halbmarathon Bettmeralp 2012 einen neuen Streckenrekord auf (1:31:41 h). Insgesamt fanden 2.245 Sportler ins Ziel beim traumhaften Berglauf durchs Weltnaturerbe der Alpen.

Aletsch-Halbmarathon Bettmeralp 2012 Bilder

Cesar Costa aus Martigny war auch in diesem Jahr nicht zu schlagen. Der Vorjahressieger, der die Konkurrenz 2011 mit über sieben Minuten Vorsprung im Ziel nach Belieben dominierte und einen Streckenrekord auf der Halbmarathondisztanz aufstellte, legte in diesem Jahr nach. Wieder hatten seine Kontrahenten keine Chance, wenn auch der Abstand zum Zweitplatzierten Antonio Padua (1:35:58 Stunden/Kolumbien) „nur“ vier Minuten betrug, so bewies Costa seine Klasse abermals und drückte seinen Streckenrekord aus dem vergangenen Jahr auf 1:31:41 Stunden. Dritter wurde James McMullan in 1:37:32 Stunden. Die atemberaubend schönen Fotos des Berglaufes finden Sie in unserer ausführlichen Fotogalerie oben.

Einzigartig und unvergesslich: die traumhafte Strecke durchs Weltnaturerbe der Alpen beim Aletsch-Halbmarathon Bettmeralp 2012.

Bild: Tomas Ortiz-Fernandez

Im Frauenrennen gewann Laura Hrebec ungefährdet in 1:52:12 Stunden. Knapp fünf Minuten später lief Laurence Yerly aus Cernier ins Ziel ein und brauchte für die 21,1 Kilometer 1:57:20 Stunden. Ebenfalls den Sprung aufs Podium schaffte Annatina Bühler und wurde in 2:00:44 Stunden Dritte.

Insgesamt fanden 2.245 Sportler auf unterschiedlichen Strecken ins Ziel. Der Mammutanteil (2.121) entfiel auf den Halbmarathon. Hinzu kamen noch Walker und die Finisher der Schülerläufe. Das Wetter bei der 27. Auflage am 24. Juni war der wunderschönen Strecke durchs Weltnaturerbe der Alpen angemessen: Klarer Himmel und Sonne begleiteten die Athleten auf der Strecke, die mit ihren rund 1.000 Höhenmetern anspruchsvoll ist, aber zugleich mit einem unvergessenen Bergpanorama belohnt. Zum Höhepunkt des Kurses zählt der 23 Kilometer lange Aletschgletscher, seit 2001 Bestandteil des Weltnaturerbes Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch, der en passant besichtigt wird.